Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Abitur online NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Fragen und Antworten

An wen richtet sich das Angebot?

»abitur-online.nrw – ein internetgestützter abendgymnasialer Lehrgang in Teilpräsenz« richtet sich an Erwachsene, die neben ihrer Berufs- oder Familientätigkeit einen höheren Schulabschluss anstreben. Dieses Angebot zum Erwerb des Abiturs oder der Fachhochschulreife gibt Studierenden eine höhere zeitliche Flexibilität, da die Hälfte des Präsenzunterrichts, also zehn von 20 Unterrichtswochenstunden, durch Selbststudium am heimischen Computer und in virtuellen Lerngruppen ersetzt wird.

Wie ist der Lehrgang aufgebaut?

Der Lehrgang dauert bis zum Abitur insgesamt sechs Semester. Er gliedert sich in eine zweisemestrige Einführungs- und eine viersemestrige Kursphase. Die Fachhochschulreife kann bei entsprechenden Leistungen nach dem zweiten Kurssemester auf Antrag zuerkannt werden.

Wo kann ich mich anmelden?

Bislang bieten 19 Weiterbildungskollegs den Lehrgang abitur-online.nrw an. Bitte vereinbaren mit einem Weiterbildungskolleg in Ihrer Nähe ein Beratungsgespräch.

Wie sind Leistungsnachweise und Prüfungen organisiert?

Grundsätzlich finden alle schriftlichen Leistungsnachweise (Klausuren, Tests) und auch die Abiturprüfung während der Präsenzphasen statt. Selbstverständlich fließen auch Ihre Leistungen während der Selbstlernphasen in die einzelnen Semesternoten ein.

Wo findet der Präsenzunterricht statt?

Der Präsenzunterricht (zehn Unterrichtsstunden pro Woche) findet an dem Weiterbildungskolleg bei dem Sie sich für den Lehrgang angemeldet haben, in der Regel an zwei Abenden/Tagen pro Woche statt. Zu Beginn jedes Semesters erhalten Sie eine entsprechende Termin- und Zeitplanung, die im Rahmen der organisatorischen Möglichkeiten auf die Situation der jeweiligen Jahrgangsgruppe abgestimmt wird. Die wöchentlichen Stundenpläne und die unterrichteten Fächer können je nach Unterrichts- und Lernplanung unterschiedlich sein. Das hat für Sie den Vorteil, dass Sie bei Ihrer individuellen Lernplanung Schwerpunkte setzen können. Neben der Aufarbeitung von Problemen und Fragestellungen aus der Distanzphase werden in den Präsenzphasen auch die Tests/Klausuren geschrieben und die Abiturprüfung abgelegt.

Welche persönlichen Voraussetzungen brauche ich für den Lehrgang?

Wenn Sie sich entschieden haben, Ihr Abitur oder Ihre Fachhochschulreife berufsbegleitend nachzuholen, bringen Sie sicherlich ein hohes Maß an Lernmotivation mit. Selbstständiges Lernen hat viele Vorteile und hilft bei der Entwicklung von beruflich wichtigen Schlüsselkompetenzen. Es erfordert aber auch Disziplin, Selbstorganisation und die Fähigkeit zum Zeitmanagement. Das kann man lernen, und dazu erhalten Sie auch Hilfen und Unterstützung während des Lehrgangs. Bevor Sie sich für die Teilnahme am Lehrgang abitur-online.nrw entscheiden, sollten Sie sich dennoch selbst prüfen, welcher »Lerntyp« Sie sind. Das hilft, Enttäuschungen und Misserfolgserlebnisse zu vermeiden. Dabei können Ihnen folgende Fragen helfen:

  • Packen Sie erkennbare Aufgaben lieber im Voraus von sich aus an oder brauchen Sie dazu den »Druck von außen«?
  • Organisieren Sie im Tages- oder Wochenablauf, wie Sie Ihre Ziele erreichen oder erledigen Sie Dinge gewöhnlich lieber »auf die letzte Minute«?
  • Macht es Ihnen Freude, sich selbst Lösungen zu erarbeiten oder haben Sie lieber detaillierte Anweisungen und Anleitungen?
  • Können Sie auch schon einmal "Durststrecken" durchstehen oder werfen Sie leicht »die Flinte ins Korn«?
  • Arbeiten Sie gern mit dem Computer oder lieber mit Kugelschreiber und Papier?

Wenn Sie jeweils den ersten Teil der Fragen zum großen Teil positiv beantworten, bringen Sie die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang abitur-online.nrw mit. Wenn Sie sich nicht sicher sind, vereinbaren Sie am besten einen Termin für ein individuelles Gespräch mit Ihrem Weiterbildungskolleg. Dort wird man Sie gern beraten. In jedem Fall sollten Sie auch mit Ihrem persönlichen Umfeld – Ihrer Partnerin oder Ihrem Partner, Ihrer Familie, nahen Freunden – über Ihr Vorhaben sprechen. Sie sollten sie für Ihr Ziel gewinnen, denn sie müssen Verständnis aufbringen, wenn Sie auch abends oder am Wochenende zu Hause lernen und arbeiten müssen. Und auch ganz praktische Unterstützung in der Organisation des Alltags erleichtert Ihren Weg zu Abitur oder Fachhochschulreife.

Kann ich während des Lehrgangs auch in einen Präsenzlehrgang überwechseln?

Grundsätzlich ja. Wenn Sie im Verlauf Ihrer Ausbildung feststellen sollten, dass Sie große Schwierigkeiten mit dieser Art des Lernens haben, können Sie sich nach dem zweiten und nach dem vierten Semester auch für den Übergang in einen Präsenzlehrgang entscheiden. Sie sollten eine solche Entscheidung nicht übereilt treffen. Sie werden sicher anfangs eine Eingewöhnungszeit für diese Form des Lernens brauchen, und es wird auch einmal »Durststrecken« geben, aber das ist genauso bei den "klassischen" Angeboten der Fall. Sie stehen nicht allein in Ihrem Lernprozess, sondern erhalten Unterstützung – nicht nur von Ihren Lehrerinnen und Lehrern, sondern auch von Ihren Mitstudierenden. Und schließlich: Bei einem knappen Zeitbudget schafft die Möglichkeit, sich die Lernzeit nach eigenen Bedürfnissen einteilen zu können, auch erhebliche Entlastung. 

Welche Kosten entstehen für mich?

Der Lehrgang ist als öffentliches Weiterbildungsangebot kostenfrei. Lehr- und Lernmaterialien werden im Rahmen der Regelungen zur Lernmittelfreiheit bereitgestellt. Die Kosten für den häuslichen Computer, Internetzugang sowie Kommunikationskosten (Internet-Zugang, Nutzungsentgelte) müssen von Ihnen selbst getragen werden.

Welche technischen Voraussetzungen benötige ich?

Für Ihr Selbststudium müssen Sie über einen Computer verfügen, Drucker und Internet-Anschluss. Wenn Sie aus finanziellen Gründen nicht in der Lage sind, sich die Ausstattung zu beschaffen, sollten Sie Ihr Weiterbildungskolleg ansprechen, um eine Lösungsmöglichkeit zu finden.

Brauche ich besondere technische Kenntnisse zum Online-Lernen?

Nein. Sie sollten jedoch im Umgang mit dem Computer vertraut sein.

Wie lerne ich außerhalb des Präsenzunterrichts?

Das Selbststudium findet im »Medienmix« statt, d. h. neben Online-Materialien erhalten Sie auch Printmaterialien für die Lernbereiche, für die sie sinnvoller sind. Die Lehr- und Lernmaterialien, gegliedert nach Fächern und Semestern, werden über eine internetgestützte Lernplattform bereitgestellt. Sie finden dort Leitfäden mit Arbeitshilfen und -anweisungen, Übungsaufgaben usw., mit denen Sie Ihren individuellen Lernweg steuern und Ihren Lernerfolg selbst kontrollieren können. Daneben sind verschiedene Kommunikations- und individuelle Arbeitsmöglichkeiten für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer in unterschiedlichen Räumen der Lernplattform eingerichtet, so dass auch in den Selbstlernphasen Kommunikation und Zusammenarbeit mit den anderen Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmern möglich sind. Im Präsenzunterricht werden zentrale Fragen, Probleme und Ergebnisse aus dem Selbststudium aufgegriffen, vertieft und diskutiert, Beispielaufgaben gelöst, neue Themengebiete eingeführt etc.

Wer hilft mir beim Selbstlernen, wenn es »hakt«?

Die Phasen des Selbststudiums werden durch die Lehrerinnen und Lehrer tutoriell betreut, die auch den Präsenzunterricht leiten. Sie alle sind ausgebildete und zertifizierte Online-Tutoren. Sie sind Ihre Ansprechpartner für alle fachlichen und methodischen Fragen. Darüber hinaus können Sie jederzeit mit Ihren Mitstudierenden über die Lernplattform in Kontakt treten.

Was tun bei Schwierigkeiten mit dem Computer oder der Lernplattform?

Für den Lehrgang abitur-online.nrw steht eine leistungsfähige und stabile Lernplattform zur Verfügung, die auch professionell betrieben wird. Sie werden zu Beginn des Lehrgangs eine Einführung in den Umgang mit der Plattform erhalten. Darüber hinaus stehen auch Online-Hilfen zur Verfügung. Sie erhalten Tipps und Empfehlungen zur Konfiguration Ihres Computers, um ein möglichst problemloses Arbeiten sicher zu stellen. Dennoch können in einem komplexen technischen System und bei der Nutzung des Internet natürlich immer wieder einmal Schwierigkeiten auftreten. Dafür steht Ihnen eine Hotline zur Verfügung, die bemüht ist, so schnell wie möglich zu helfen. Einzelheiten dazu erfahren Sie bei Beginn des Lehrgangs.

Wie viel Zeit muss ich neben den zwanzig Stunden Unterricht bzw. Selbststudium für Übungen, Referate oder Ähnliches aufwenden?

Das ist individuell unterschiedlich. Sie sollten jedoch davon ausgehen, dass Sie zusätzlich etwa 10 Stunden je Unterrichtswoche aufwenden müssen.

Wird mein im Lehrgang abitur-online.nrw erworbenes Abitur bundesweit anerkannt?

Ja. Selbstverständlich ist sichergestellt, dass die erforderlichen Qualitäts- und Leistungsstandards erreicht werden und die erworbenen Abschlüsse (Abitur, Fachhochschulreife) die gleiche Gültigkeit haben wie bei den Regelangeboten des Abendgymnasiums.

Wie werden beim Online-Lernen meine Daten geschützt?

Der Zugang zur Internet-Lernplattform erfolgt über einen geschützten Zugang. Das heißt, Ihre Daten werden verschlüsselt und sind im Internet vor böswilligem Zugriff geschützt. Auch Kommunikationsprozesse werden über den geschützten Zugang übertragen, so dass ein optimaler Schutz gewährleistet wird. Auch der Service Provider, der die Plattform bereitstellt, hat selbstverständlich keinen Zugriff auf individuelle Daten. Die Lehrerinnen und Lehrer können sich natürlich – aber nicht unbemerkt – in Konferenzen, Chats und Foren im Rahmen des Lernangebots einschalten. Daneben haben Sie aber auch die Möglichkeit, sich in geschützten Räumen unbeobachtet mit Ihren Mitstudierenden auszutauschen.

Zum Seitenanfang

© 2017 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 12.08.2016