Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Handreichung 3D-Druck in der Schule

Titelbild 3D-Druck in der SchuleDigitales Lernen und Medienbildung spielen eine immer noch zunehmende Rolle in Schule und Unterricht. Ein exponiertes Beispiel dafür ist der 3D-Druck, von dessen Verbreitung tiefgreifende wirtschaftliche und soziale Veränderungen ausgehen werden und dessen Möglichkeiten bereits heute den Unterricht in unterschiedlichen Fächern bereichern können.

Neue Medien sind kein Selbstzweck, sondern neue Werkzeuge im Lerngeschehen, deren Einsatz in ein pädagogisches Konzept eingebettet sein muss. In Nordrhein-Westfalen ist der Einsatz neuer Medien fächerübergreifend in allen Lehrplänen integriert.

Die Handreichung „3D-Druck in der Schule“ bietet Schulen für ihren Einstieg in den Entwurf und Druck von 3D-Objekten Informationen und Orientierungspunkte. Der besondere Reiz des 3D-Drucks im Unterricht liegt in seiner fächerübergreifenden Anwendbarkeit. Exemplarisch an den Fächern Technik und Kunst wird in der Handreichung dargestellt, wie der Einsatz gelingen und welche Bereicherung für den Unterricht daraus entstehen kann.

Die vorliegende Handreichung ist in Kooperation mit dem zdi-Netzwerk entstanden. Sie ist Teil des Angebots von QUA-LiS NRW an Informationen und Praxismaterialien für Schulen zur Unterstützung ihrer anspruchsvollen Aufgaben.

Zum Seitenanfang

© 2017 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 30.06.2016