Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Hinführung der Schülerinnen und Schüler auf die Lernstandserhebungen

Lernstandserhebungen beziehen sich im Unterschied zu Klassenarbeiten nicht auf den unmittelbar vorher im Unterricht erarbeiteten Stoff. Ein kurzfristiges Üben von Aufgaben ist deshalb nicht erforderlich, weil mit der Lernstandserhebung zurückgemeldet werden soll, welche Kompetenzen die Klasse bzw. der Kurs längerfristig erworben hat.

Das Ziel ist es, mithilfe dieser Ergebnisse Hinweise für die Unterrichtsentwicklung abzuleiten. Gezieltes Üben von Aufgaben kann diesem Ziel nicht gerecht werden.

Da sich die Aufgabenformate der Lernstandserhebungen ggfs. von denen der Klassenarbeiten unterscheiden, können die Schülerinnen und Schüler mit diesen Formaten vertraut gemacht werden. Auch eine Information über den Ablauf sowie die Anforderungen der Lernstandserhebungen ist sinnvoll. Dies kann im Rahmen einer Hinführungsstunde geschehen.

 

Unterrichtsmaterialien erhalten Sie in der rechten Downloadleiste  

Diese sollen dazu dienen, die Schülerinnen und Schüler mit den Aufgabenformaten der anstehenden Lernstanderhebungen vertraut zu machen.

Zum Seitenanfang

© 2017 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 11.04.2017