Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Wilhelm-Kraft-Gesamtschule Sprockhövel - Gender-Gruppe

Wilhelm-Kraft-Gesamtschule Sprockhövel

Geschwister-Scholl-Straße 10
455549 Sprockhövel-Haßlinghausen

Schulleitung: Herr Uessem
Bezirksregierung: Arnsberg

Ansprechpersonen

Mariette Kersting
E-Mail
Anke Böhm
E-Mail


Die Wilhelm-Kraft-Gesamtschule im Ennepe-Ruhr-Kreis werden ca. 1200 Schülerinnen und Schüler beschult. Die Sekundarstufe I wird sechszügig geführt, in der gymnasialen Oberstufe werden insgesamt 200 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Über 100 Lehrkräfte und drei Fachkräfte für Schulsozialarbeit sind an der Wilhelm-Kraft-Schule tätig.

Im Leitbild der Schule wird die Verschiedenheit von Heranwachsenden als Chance gesehen, denn die „Schülerinnen und Schüler werden mit ihren unterschiedlichen Lern- und Lebensbiografien angenommen und in heterogenen Lerngruppen gefördert und gefordert. Niemand wird wegen seines Geschlechts, seiner sexuellen Orientierung, seiner ethnischen Herkunft, seiner Sprache, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauung oder einer Behinderung benachteiligt oder bevorzugt.“ (Leitbild der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule Sprockhövel)

Seit einigen Jahren verfügt die Schule über ein umfangreiches Gender-Mainstreaming-Konzept, das vom Kollegium und der Schulkonferenz einstimmig angenommen wurde. Dieses Konzept wurde von einem Gender-Arbeitskreis verfasst und wird im Moment überarbeitet und weiterentwickelt. Zum Gender-Arbeitskreis an der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule gehören neben der Ansprechpartnerin für Gleichstellungsfragen weibliche und männliche Lehrkräfte unterschiedlicher Fächer. Neben der Konzeptentwicklung ist diese Gender-Gruppe auch für die Implementierung und Evaluation von Maßnahmen und Handlungen genderbezogener Bildung und Erziehung in der Schule zuständig.

Das sehr umfangreiche Gender-Mainstreaming-Konzept der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule, das sich in einer Überarbeitung befindet, beschreibt neben den theoretischen Grundlagen von Gender Mainstreaming mehrere Handlungsfelder in der Schule. Bei den konkreten Maßnahmen in diesen schulischen Handlungsfeldern ist besonders das 4-tägige Projekt zur Lebensplanung in der 8. Jahrgangsstufe hervorzuheben.

Gesamtes Praxisbeispiel als PDF-Datei zum Download

Zum Seitenanfang

© 2017 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 27.03.2017