Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Berufskollegs

Berufskollegs legen die Basis für die Integration von neu zugewanderten Jugendlichen in Ausbildung und Beruf. Die jungen Menschen mit Zuwanderungsgeschichte können über eine Einstiegsqualifizierung, eine assistierte Ausbildung oder eine reguläre Ausbildung mit einem speziellen Unterrichtsangebot in den Fachklassen in das duale System der Berufsausbildung einmünden. Zur Sicherung des Ausbildungserfolgs können die Auszubildenden von Stützangeboten oder erweiterten Stützangeboten im Rahmen des Differenzierungsbereichs profitieren oder ggf. auf die von der Arbeitsagentur angebotenen ausbildungsbegleitenden Hilfen zurückgreifen.

Zudem besteht für Jugendliche mit Zuwanderungsgesichte, die erstmals eine deutschsprachige Schule besuchen, eine berufliche Orientierung benötigen und nicht über die erforderlichen Sprachkenntnisse für die erfolgreiche Teilnahme am Unterricht der Regelklassen verfügen, die Möglichkeit, internationale Förderklassen der Ausbildungsvorbereitung zu besuchen.

Weitere Informationen zum Thema "Integration von Zugewanderten in Ausbildung und Beruf" finden Sie auf der Seite Berufsbildung NRW.

Die hier zur Verfügung gestellten Schulbeispiele zeigen, wie Berufskollegs die Beschulung und das individualisierte Lernen von neu zugewanderten Jugendlichen organisieren und durchführen.

Zum Seitenanfang

© 2017 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 01.03.2016