Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Vergleichsarbeiten in Jahrgangsstufe 3

Aktuell Laufende Befragung

Die Vergleichsarbeiten (VERA) der Jahrgangsstufe 3 in Nordrhein-Westfalen stellen als Diagnoseinstrument eine wichtige Grundlage für eine systematische Unterrichtsentwicklung dar. Lehrerinnen und Lehrer erhalten Informationen, über welche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten die Kinder einer Klasse im Hinblick auf die fachlichen Anforderungen der nationalen Bildungsstandards und der Lehrpläne verfügen.

Die Durchführung von Vergleichsarbeiten hat das Ziel die Kompetenzorientierung im Bildungssystem zu stärken. Sie soll die Frage beantworten, welche Kompetenzen Schülerinnen und Schüler in Deutsch und Mathematik bis zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Schullaufbahn erreicht haben.

Teilnahmeregelungen

An den Tests nehmen grundsätzlich alle Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen teil.

Ausnahmen: Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Förderschulen und im gemeinsamen Lernen können freiwillig teilnehmen - ihre Ergebnisse gehen aber nicht in die Gesamtauswertung ein. Die Entscheidung hierfür liegt im Ermessen der Schule. (siehe hierzu die Informationen für Förderschulen)
Schülerinnen und Schüler, die weniger als 12 Monate in Deutschland leben und die deutsche Sprache noch nicht ausreichend beherrschen, nehmen nicht teil.

Ansprechpartner in NRW

Qualitäts- und Unterstützungsagentur – Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW)
Arbeitsbereich 2 - Bildungsforschung, Evaluation und Schulentwicklung
Paradieser Weg 64
59494 Soest

Projektleitung: Kevin Isaac

Koordination und Organisation: Karin Lindenstruth

E-Mail: vera3@qua-lis.nrw.de

Fax: 02921 / 683-1109
Support (Unterstützung) für den Zeitraum der Vergleichsarbeiten
Tel.: 02921 / 683-9993

Zum Seitenanfang

© 2016 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 24.08.2016