Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Kompetenzorientierung

Die Kompetenzorientierung nimmt neben der Ergebnis- und Standardorientierung eine Schlüsselstellung ein, da sie sich grundlegend auf die Gestaltung des Unterrichts und des Lehrens und Lernens auswirkt (Referenzrahmen Schulqualität NRW, 2015, S. 17). In den Mittelpunkt rückt die individuelle Lernentwicklung jeder Schülerin und jedes Schülers. „Die Perspektive der pädagogischen Verantwortung verlagert [sich], indem nicht mehr die Frage im Mittelpunkt steht, was im Unterricht durchgenommen wurde, sondern was die Schülerinnen und Schüler durch die entsprechenden Lernarrangements lernen und letztlich tatsächlich gelernt haben.“ (Referenzrahmen Schulqualität NRW, S. 17)

Die Kompetenzorientierung im Lehrplan Englisch Grundschule NRW (2008) zeigt sich in konkreten Kompetenzerwartungen für die Bereiche Kommunikation – sprachliches Handeln, Interkulturelles Lernen, Verfügbarkeit von sprachlichen Mitteln und Methoden.

Zum Bereich Kommunikation werden im folgenden Abschnitt unter „Mündlichkeit und Schriftlichkeit“ entsprechend der Kompetenzbereiche des Lehrplans die vier skills und die Sprachmittlung betrachtet. Im Abschnitt Interkulturelles Lernen wird die Vielschichtigkeit des Ansatzes und Lernbeispiele erläutert. Im Bereich Verfügbarkeit von sprachlichen Mitteln liegt in diesem Kapitel der Schwerpunkt auf der Ausspracheschulung, der im Grundschulalter eine besondere Bedeutung zukommt. Da Grammatik dienende Funktion hat und Grammatik und Orthografie noch nicht systematisch eingeführt werden (vgl. Lehrplan Englisch Grundschule NRW, 2008, S. 75) sind Aussagen zu diesen Kompetenzbereichen im Abschnitt Mündlichkeit und Schriftlichkeit integriert.

Wesentliche Methoden, die das Sprachenlernen erfordert, nämlich die Entwicklung von Sprachbewusstheit (language awareness) im Sinne des Experimentierens mit und des Reflektierens über Sprachen, werden erläutert.

Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 22.11.2017