Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Film 2 - Sequenz 7: Working on a gap-filling exercise

Working on a gap-filling exercise

Die Kinder bearbeiten an dieser Station eine in ihrem Aufbau und ihrer Zielsetzung typische Seite aus dem Activity Book des Lehrwerks. Es handelt sich um eine geschlossene Aufgabe, bei der die Kinder kurze Sätze lesend verstehen, die themenspezifischen Nomen (mouse, moose, beaver, grass, river, trees, rock ….) richtig zuordnen und in Lücken eintragen müssen. Dabei schreiben sie Wörter nach einer Vorlage ab.

Häufig werden solche Aufgaben in Stillarbeit gelöst. Der Aufforderungscharakter und der sprachliche Gewinn werden durch das Stationsangebot erhöht:

  • Die Kinder können den Zeitpunkt der Bearbeitung selbst wählen.
  • Sie kontrollieren selbständig am check point, ob die Eintragungen richtig sind.
  • Sie lesen einem Partner oder einer Partnerin die Sätze vor.
  • Die Kinder sprechen nicht nur während der Bearbeitung der Aufgabe, sondern nutzen die englische Sprache auch, um ihr Vorgehen zu klären: That’s right, Jonas. Very good … Finished? *Yes, you finished. An animal board game? (vgl. Sequenz 7).
Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 11.06.2016