Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Film 2 - Sequenz 9: What I´ve learned today

    • Die Lehrerin nutzt die Reflexionsphase für drei Aspekte:
      • Nachdenken über das Stundenziel
      • Fragen und Vorschläge zu einer neuen Station
      • Ausblick auf die Weiterarbeit.

    • Das Signal Switch into German markiert den Wechsel in die deutsche Sprache. Die Lehrerin wählt eine Reflexion in der Muttersprache, um tiefer gehende Überlegungen anzustoßen. Dies steht nicht im Gegensatz zu der geforderten Einsprachigkeit, sondern macht in dieser Form und Kürze das Sprachenlernen sogar effizienter.

    • Die eingesetzte Reflexionsmethode in Form von Smileys und gezielten Reflexionsfragen ist den Kindern bekannt. Sie können an Hand dieser Methode ihren Lernerfolg mit dem der letzten Unterrichtsstunde vergleichen und merken, dass sie Fortschritte gemacht haben.

    • Die Lehrerin lenkt die Aufmerksamkeit der Kinder auf den Lernprozess. Die Kinder verbinden zunächst ihren Lernerfolg mit der gelungenen Arbeit an einzelnen Stationen. Erst Impulse der Lehrerin ermöglichen es ihnen, die gemachten Erfahrungen zu verallgemeinern und zu gemeinsamen Kategorien zu gelangen. Die Kinder nennen z.B. die Möglichkeit des Fühlens und den Gebrauch im Dialog als für sie hilfreich. Langfristiges Ziel ist es, bei den Kindern ein Bewusstsein für das eigene Lernen und für geeignete Lernstrategien zu entwickeln und sie so zum eigenverantwortlichen, selbständigen Lernen zu befähigen.

    • Die Kinder beteiligen sich engagiert an Vorschlägen für die weitere Gestaltung der Stationen. Sie fühlen sich verantwortlich und von der Lehrerin ernst genommen. Dies ist die Grundlage für die Entwicklung der beobachtbaren guten Lernatmosphäre.

  • Die Lehrerin benennt zum Schluss deutlich den Punkt der Weiterarbeit: die Auseinandersetzung mit der Mehrzahl. Auch an dieser Stelle kann man beobachten, dass einige Kinder aus ihrem eigenen Erleben heraus die genannte Schwierigkeit beim Umgang mit den Pluralformen nachvollziehen können.

 

Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 11.06.2016