Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Film 4 - Sequenz 5: Reflection

Austausch über das Gelernte

Nach der Präsentation im Plenum, die in den Filmsequenzen nicht zu sehen ist, tauschen sich die Kinder in der letzten Phase der Stunde über den Schwierigkeitsgrad der Aufgabe und die Unterstützungsangebote aus.
Sie erhalten Gelegenheit, dazu Stellung zu nehmen, ob und warum die Aufgabe für sie persönlich einfach oder schwierig war, und sie werden angehalten, sich bewusst zu machen, was ihnen ganz individuell bei der Arbeit geholfen hat.

Wenn ein Kind die Lernposter, ein anderes die support cards nennt, andere aber auch z.B. das intensive Üben innerhalb der vorangegangenen Stunden als gute Hilfe für die Bewältigung der Aufgabe ansprechen, wird deutlich, dass die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Einschätzungen und Vorlieben bzgl. der  Lernunterstützungsangebote haben. Die Lehrkraft nimmt die Kinder mit ihren jeweiligen individuellen Lernwegen ernst und bestätigt sie. Auch in Zukunft wird sie ein vielfältiges Angebot, aus dem die Schülerinnen und Schüler auswählen können, zur Verfügung stellen.  

Die Sozialform Stuhlkreis ist besonders geeignet für diese Phase: es geht zwar einerseits um die individuelle Einschätzung, andererseits ist es aber auch wichtig, dass die Kinder sich über ihre Arbeit austauschen und sich gegenseitig Anregungen für die Weiterarbeit (hier: für die Vorstellung der Lieblingstiere vor der Parallelklasse) geben.
Das Gespräch über den Lernprozess trägt dazu bei, language learning awareness anzubahnen, d.h. Bewusstheit für das eigene Lernen bzw. individuelle Lernstrategien aufzubauen und die Kinder an eigenverantwortliches Lernen heranzuführen. 

In dieser Phase wechselt die Lehrkraft in die deutsche Sprache, damit eine intensivere Auseinandersetzung mit den Reflexionsfragen möglich wird, die Kinder ihre Einschätzungen begründen können und sie in der Lage sind, beim Ausblick auf die Weiterarbeit konkrete Vorschläge zu machen. 
Reflexionsgespräche auf Englisch bieten authentische Sprechanlässe und sind auf einfacherem Niveau bzw. mit wachsender Sprachkompetenz möglich.

Weitere Anregungen zur Reflexion des Lernprozesses finden sich unter

sowie in den anderen Filmbeispielen:

Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 11.06.2016