Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Berichte und Reportagen

Die folgenden Berichte über Flüchtlingseinrichtungen wurden medial auf unterschiedliche Weise aufbereitet und können modular, der Zielgruppe entsprechend, eingesetzt werden. Die Reportagen über einzelne Flüchtlingsschicksale sind vorwiegend für die Primarstufe geeignet.

"My Escape / Meine Flucht"
Der Dokumentarfilm (WDR 02/2016//1:30 Min.) ist eine Montage aus Handyvideos und Bildern von Flüchtlingen, die ihre lebensgefährliche Flucht aus Syrien, Afghanistan und Eritrea kommentieren. So entsteht ein eindrückliches und sehr berührendes Bild aus nächster Nähe von Menschen, deren Verzweiflung sie nach Europa treibt, ungeachtet aller Gefahren. Ein emotionale Zugang zur Thematik wird ermöglicht.

"Wo ist mein Zuhause? Kinder auf der Flucht"
Die Reportage (WDR 02/2017//45 Min.) dokumentiert aus der Sicht von Kindern Fluchterfahrungen (Leben im Flüchtlingscamp, Alltag auf der Fluchtroute, Leben in Flüchtlingsunterkünften) und das Ankommen in der Fremde (Wohnung, Schule, Anerkennung als Flüchtling. Es zeigt die Zerrissenheit der Kinder zwischen Neuanfang und Sehnsucht nach einem Leben in Syrien vor dem Krieg.

Das Schicksal der Kinder von Aleppo – Neue Heimat Deutschland
Die Reportage (ZDF/2016//45 Min.) über eine syrische Familie von 2013-2016 zeigt den Alltag der Familie im Bürgerkrieg in der umkämpften, zerbombten und verlassenen Stadt Aleppo, die Flucht nach Deutschland über die Türkei und den Neuanfang in Goslar.

Neue Heimat Deutschland
Langfassung der Reportage (ZDF/2016/1:24//0:45) über eine syrische Familie von 2013-2016 zeigt den Alltag der Familie im Bürgerkrieg in der umkämpften, zerbombten und verlassenen Stadt Aleppo, die Flucht nach Deutschland über die Türkei, den Neuanfang in Goslar. Sie dokumentiert die Veränderungen der einzelnen Familienmitglieder innerhalb der 3 Jahre aufgrund der Erlebnisse. Umfangreiches zusätzliches Material mit Bildern und Berichten über den Bürgerkrieg in Aleppo: Wie lebte die Familie in Aleppo mitten im Bürgerkrieg? Ausdrucksstarke Bildsprache.

Meßstetten - eine Langzeitreportage
Das Web-Angebot des Südwestrundfunk (SWR) beinhaltet eine Langzeitreportage über die Landeserstaufnahmestelle Meßstetten auf der Schwäbischen Alb in Baden Württemberg ab 2014. Das Material ist interaktiv aufbereitet. Unterschiedliche Kapitel können ausgewählt werden. In kurzen Film- bzw. Hör- und Bildsequenzen (1-2 Minuten) werden Themen wie z.B. Bürgerprotest, Betreuer, Asylsuchende, Persönliche Schicksale, Taschengeld, Tagesablauf, Vorurteile behandelt. Dabei werden die unterschiedlichen Perspektiven einzelner Akteure (Asylsuchenden Anwohner, Polizei, Ehrenamtliche Helfer) aufgegriffen. Bisher sind 9 Teile veröffentlicht, jeder Teil umfasst 10-20 Minuten.

Willkommen auf Deutsch
Eine Reportage aus der norddeutschen Provinz . Deutschland zwischen Willkommenskultur und Ablehnung, in der Flüchtlingsfrage. Einzelne Akteure werden begleitet: Verwaltungsbeamte, ehrenamtliche Helfer, Flüchtlinge. Ein Film (NDR 90 Min.) mit Materialien und Unterrichtsvorschlägen.


 

Zum Seitenanfang

© 2021 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule