Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Netzwerk G8 – Fachliche Unterrichtsentwicklung Erdkunde

Module

Das hier vorgestellte Beispiel bietet eine Hilfestellung bei der Erstellung eines auf Kompetenzen ausgerichteten schulinternen Curriculums. Für die Jahrgangsstufen 5, 7 und 9 werden beispielhaft Curricula vorgestellt. Dabei wird jede der im Kernlehrplan aufgeführten Kompetenzen mindestens einmal schwerpunktmäßig aufgebaut.

Räumliches Orientierungswissen ist lt. Kernlehrplan Erdkunde NRW ein wesentlicher Baustein der Vermittlung von Sachkompetenz. Sachkompetenz basiert nicht nur auf themenbezogener Vermittlung von Sachinhalten. Denn es ist wichtig zu betonen, dass erst die integrierte Vermittlung räumlichen Orientierungswissens in jeder Unterrichtsreihe einen wesentlichen Beitrag zur Sachkompetenzvermittlung leistet und diese komplettiert. Räumliches Orientierungswissen darf nicht bei der Vermittlung allgemeinen topographischen Wissens, der Kenntnis von Vergleichzahlen und methodischen Fertigkeiten im Umgang mit Karte und Plänen stehen bleiben, sondern muss wesentlich unter den Fokus von Orientierungsrastern gestellt werden. Dazu gibt dieses Modul grundlegende innovative Hilfestellungen für die Praxis.

Die hier vorgestellte Unterrichtssequenz dient als Anregung für einen auf die Kompetenz S4 ausgerichteten Unterricht in der Klassenstufe 5/6. Es wird hier keine komplette Unterrichtsreihe vorgestellt, sondern einzelne auf die Kompetenz zugeschnittene Bausteine, die man sowohl hintereinander anordnen als auch getrennt voneinander in die gesamte Reihe zur Landwirtschaft einfügen kann.

Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 22.10.2011