Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Schulinternes Curriculum Portugiesisch

Jahrgangsstufe 6.1

- basierend auf KLP Sek I - G8 -

Schwerpunkte der Unterrichtsarbeit / Kompetenzvermittlung

Die folgende Übersicht weist zentrale Schwerpunkte der Unterrichtsarbeit sowie ergänzende Absprachen (Eckfelder) der Fachkonferenz für das jeweilige Halbjahr aus. Es ist zu beachten, dass stets alle vier Bereiche und innerhalb der Bereiche alle Kompetenzfelder bearbeitet werden (vgl. den Hinweis im KLP, S. 17: "Kompetenzen werden im Unterricht nicht einzeln und isoliert erworben, sondern in wechselnden und miteinander verknüpften Kontexten. ...[B]ei der Gestaltung von Unterrichtsvorhaben für den Kompetenzerwerb (sind) alle vier Bereiche des Faches - in jeweils unterschiedlicher Gewichtung - in ihrem Zusammenspiel zu berücksichtigen").

Projektarbeit: 

  • Steckbriefe zu den Themen:

- A minha família e os meus amigos
- Portug. Persönlichkeiten aus Sport  
  und Kultur 

Kommunikative Kompetenzen:

  • Hörverstehen, Sprechen, Sprachmittlung: in Alltagssituationen  personenbezogene Informationen/ Auskünfte (Name, Alter, Hobbys, etc.) verstehen, erteilen, einholen; Alltagsgespräche beginnen und abschließen
  • Schreiben: einfache Arbeitsnotizen, zusammenhängende alltags­bezogene Kurztexte (u.a. Postkarte), Porträts, Kennenlerndialoge

Möqlichkeiten
fächerübergreifenden Arbeitens:

  • Sprachvergleich (Ähnlichkeiten im Wortschatz und in der Grammatik zwischen Französisch, Englisch und Deutsch
  • Me and my friends (Englisch)
  • Meine neue Schule – das MPG (Deutsch)

Interkulturelle Kompetenzen:

  • Orientierungswissen:

Klassenzimmer, Schulsachen, Stammbaum, Freundschaft, Hobbys 

  • Werte...: Rollenspiele (Kennenlernsituation)
  • Handeln in Begegnungssituationen:

gegenseitiges Vorstellen im schulischen Kontext

Jahrgangsstufe 6:
1. Halbjahr
Kompetenzstufe A1 mit ersten Anteilen von A2 des GeR

 

Eu e os meus amigos
Vida em família
Uma escola como a minha

Gesamtstundenkontingent:
50 Std. Obligatorik
 plus 20 Std. Freiraum
(ausgehend von 4 Wochenstunden)

Verfügbarkeit von sprachlichen, Mitteln und sprachliche Korrektheit:

  • Aussprache / Intonation:

Intonation von Fragen und Aufforderungen, muttersprachliche Einschläge selbst wahrnehmen

  • Wortschatz: comunicação na sala de aula, Schulsachen, Gegenstände im Klassenraum, Verwandt­schaftsnamen, Hobbys
  • Grammatik: Fragebildung und Verneinung, Fragepronomen, erste Grammatikregeln aufstellen,  Konjugation der regelmäßigen sowie gängigen unregelmäßigen Verben im Präsens 
  • Orthographie: phonetisch und semantisch relevante Sonder-zeichen, Groß- und Kleinschreibung

Ergänzungstexte und Medien (Lektüre, Film, etc.):

  • Moderne sowie traditionelle Kinderreime aus Portugal (lengalengas, adivinhas, provérbios) 

Methodische Kompetenzen:

  • Hörverstehen: selektives HV
  • Sprechen: Gedanken und Ideen sammeln, Textelemente auswendig lernen
  • Schreiben: Gedanken und Ideen sammeln und festhalten (Tafelbild, Wortlisten / Vokabelkartei, Tabellen)
  • Umgang mit Texten/Medien: Rollenspiel
  • Sprachenlernen: Wortfelder, Vokabelkartei, ein- und zweisprachige Vokabellisten

Leistungsfeststellungen:

  • vgl. Leistungskonzept 5/6

Jahrgangsstufe 6.2

- basierend auf KLP Sek I - G8 -

Schwerpunkte der Unterrichtsarbeit / Kompetenzvermittlung

Die folgende Übersicht weist zentrale Schwerpunkte der Unterrichtsarbeit sowie ergänzende Absprachen (Eckfelder) der Fachkonferenz für das jeweilige Halbjahr aus. Es ist zu beachten, dass stets alle vier Bereiche und innerhalb der Bereiche alle Kompetenzfelder bearbeitet werden (vgl. den Hinweis im KLP, S.17: "Kompetenzen werden im Unterricht nicht einzeln und isoliert erworben, sondern in wechselnden und miteinander verknüpften Kontexten. ...[B]ei der Gestaltung von Unterrichtsvorhaben für den Kompetenzerwerb (sind) alle vier Bereiche des Faches - in jeweils unterschiedlicher Gewichtung - in ihrem Zusammenspiel zu berücksichtigen").

Projektarbeit:

  • Portfolio "Mein Wohnviertel"
  • Plakat zu einer portugiesischen  Stadt
  • Grundriss eines Hauses

Kommunikative Kompetenzen:

  • Lesen: einfache Geschichten er­schließen (Inhalt und Form)
  • Schreiben: kurze Geschichten nach Modelltexten (u.a. Dialoge einfügen, Perspektivwechsel), Wegbeschreibungen
  • Hörverstehen:  Lehrwerksgeschichten, adaptierten und authentischen (Hör)Texten wesentliche Informationen entnehmen

Möglichkeiten
fächerübergreifenden Arbeitens:

  • Collage Haus/Wohnviertel (Kunst)

Interkulturelle Kompetenzen:

  • Orientierungswissen:

Tagesablauf, Geburtstagsfeier, Einkaufen, Tiere - Kinder in der lusophonen Welt

  • Werte ... : szenisches Lesen, Geburtstagsfeier, Rollenspiele (portugiesischer Alltag)
  • Handeln in Begegnungssituationen:

Einkaufen, nach dem Weg fragen

Jahrgangsstufe 6:
2. Halbjahr
Kompetenzstufe A1 mit Anteilen von A2 des GeR

Em casa
O meu bairro ideal
Festas típicas

 

Gesamtstundenkontingent:
50 Std. Obligatorik
 plus 20 Std. Freiraum
(ausgehend von 4 Wochenstunden)

Verfügbarkeit von sprachlichen
Mitteln und sprachliche Korrektheit:

  • Aussprache/Intonation: Ausspra­che erschließen, Satzmelodie
  • Wortschatz: Ordinalzahlen, Monate, Mengenangaben, Tiere, Wohnung/Haus/Viertel
  • Grammatik: räumliche, zeitliche und logische Bezüge in elementarer Form, weitere unregelmäßige Verben im Präsens, futuro perifrástico, Modalverben, einfache Konnektoren
  • Orthographie: Regelmäßigkeiten grundlegender Laut-Buchstaben-Verbindungen

Ergänzungstexte und Medien
(Lektüre, Film, etc.):

  • canções infantis
  •  “A Fada Oriana, Sophia de Mello Breyner Andresen (Auszüge aus der Lektüre)

Methodische Kompetenzen:

  • Hörverstehen: globales, selektives und detailliertes HV
  • Lesen: Vorwissen, Überschrift und Bilder als Hilfen, selektives und detailliertes LV, Schlüsselwörter markieren
  • Schreiben: kreatives Schreiben (Bilder beschreiben, Sprechblasen füllen, Mini-Dialoge), Überarbeitung eigener Texte
  • Umgang mit Texten/Medien:

Notizen anfertigen, Überschriften finden

  • Sprachenlernen: Bedeutungserschließung, Memotechniken (z.B. Wortbilder),  Wörterbücher nutzen

Leistungsfeststellungen:

  • vgl. Leistungskonzept 5/6

 

Jahrgangsstufe 7.1

basierend auf KLP Sek I - G8 -

Schwerpunkte der Unterrichtsarbeit / Kompetenzvermittlung

Die folgende Übersicht weist zentrale Schwerpunkte der Unterrichtsarbeit sowie ergänzende Absprachen (Eckfelder) der Fachkonferenz für das jeweilige Halbjahr aus. Es ist zu beachten, dass stets alle vier Bereiche und innerhalb der Bereiche alle Kompetenzfelder bearbeitet werden (vgl. den Hinweis im KLP, S.17: "Kompetenzen werden im Unterricht nicht einzeln und isoliert erworben, sondern in wechselnden und miteinander verknüpften Kontexten. ...[B]ei der Gestaltung von Unterrichtsvorhaben für den Kompetenzerwerb [sind] alle vier Bereiche des Faches - in jeweils unterschiedlicher Gewichtung - in ihrem Zusammenspiel zu berücksichtigen").

Projektarbeit:

  • Briefpartnerschaft mit Schülern aus Portugal
  • Tagebuch zu einer beliebigen Romanfigur erstellen
  • Theaterstück zur Lektüre

Kommunikative Kompetenzen:

  • Hörverstehen, Leseverstehen, Sprechen, Sprachmittlung:

Adaptierten und authentischen (Hör)Texten wesentliche Informationen entnehmen, über den eigenen Erlebnisbereich berichten, darstellendes lautes Lesen, einfache Informationen in der jeweils anderen Sprache wiedergeben

  • Schreiben: kurze Sachverhalte/Fakten darstellen, kreatives Schreiben (u.a. Leerstellen füllen, Geschichten fortführen, Tagebucheinträge), Ferienbericht zusammenhängende Texte über vertraute Themen

Möglichkeiten fächerübergreifenden Arbeitens:

  • Bericht (Deutsch)
  • Charaktere in Geschichten untersuchen (Deutsch) 

Interkulturelle Kompetenzen:

  • Orientierungswissen: Einzelne Regionen in Portugal, Alltagsleben von Kindern und Jugendlichen in Portugal, Vergleich zwischen dt. und port. Schulsystem
  • Werte...: Perspektivwechsel (Schüler in Portugal)
  • Handeln in Begegnungssituationen: Einkaufen, Essen und Trinken bestellen, Vorlieben/Abneigungen ausdrücken

Jahrgangsstufe 7:
1. Halbjahr
Kompetenzstufe A2 des GeR

 
Férias em Portugal
Uma escola portuguesa
Amizades sem fronteiras

Gesamtstundenkontingent:
50 Std. Obligatorik
 plus 20 Std. Freiraum
(ausgehend von 4 Wochenstunden)

Verfügbarkeit von sprachlichen Mitteln und sprachliche Korrektheit:

  • Aussprache/Intonation:

Aussprache- und Intonationsmuster auf neue Wörter und Redewendungen übertragen

  • Wortschatz: Gewohnheiten, Urlaub, Landeskunde, Schulalltag, Charaktereigenschaften, Gefühle
  • Grammatik: Infinitivkonstruktionen,   Steigerung der Adjektive, pretérito perfeito simples, perfeito imperfeito
  • Orthographie: Kontinuierliches Rechtschreibtraining

Ergänzungstexte und Medien (Lektüre, Film, etc.):

  • Os heróis do 6°F”, António Mota (Lektüre)

Methodische Kompetenzen:

  • Hör-/Leseverstehen: globales, detailliertes und selektives Verstehen (multiple choice, verdadeiro/falso Aussagen)
  • Sprechen: Text(elemente) auswendig vortragen, sprachliche Interaktion in Mini-Dialogen
  • Schreiben: Lesetagebuch, kreatives Schreiben (eine Geschichte schreiben), Überarbeitung eigener Texte, Personenbeschreibungen
  • Umgang mit Texten/Medien: Einzelne auffällige und von der Alltagssprache abweichende sprachl. Wirkungsmittel in Bezug auf Figuren herausarbeiten, einfache Texte umwandeln
  • Sprachenlernen: Wörterbucharbeit (zweisprachig), Wortfelder

Leistungsfeststellungen:

  • vgl. Leistungskonzept 7/8

 

Jahrgangsstufe 7.2

-   basierend auf KLP Sek I - G8 -

Schwerpunkte der Unterrichtsarbeit / Kompetenzvermittlung

Die folgende Übersicht weist zentrale Schwerpunkte der Unterrichtsarbeit sowie ergänzende Absprachen (Eckfelder) der Fachkonferenz für das jeweilige Halbjahr aus. Es ist zu beachten, dass stets alle vier Bereiche und innerhalb der Bereiche alle Kompetenzfelder bearbeitet werden (vgl. den Hinweis im KLP, S.17: "Kompetenzen werden im Unterricht nicht einzeln und isoliert erworben, sondern in wechselnden und miteinander verknüpften Kontexten. ...[B]ei der Gestaltung von Unterrichtsvorhaben für den Kompetenzerwerb [sind] alle vier Bereiche des Faches - in jeweils unterschiedlicher Gewichtung - in ihrem Zusammenspiel zu berücksichtigen").

Projektarbeit:

  • Drehbuch und Filmprojekt zu

“Uma aventura na Amazónia“

  • Naturführer ‚Urwald’
  • Experimentieren mit der lusophonen Küche 

Kommunikative Kompetenzen:

  •  Hörverstehen, Leseverstehen, Sprechen, Sprachmittlung:

Adaptierten und authentischen Texten und Filmausschnitten wesentliche Informationen entnehmen, Rollenspiel, kurze Informationen in der jeweils anderen Sprache wiedergeben

  • Schreiben: Tagebuch/ Brief/ Geschichte schreiben

Möglichkeiten fächerübergreifenden Arbeitens:

  • Regenwald (Geographie)
  • Drehbuch (Deutsch)

Interkulturelle Kompetenzen:

  • Orientierungswissen:

Regionen in Brasilien, exemplarisches Wissen über eine Region, Bezug des Menschen zur Natur, Essgewohnheiten in der lusophonen Welt, Tischkultur

  • Werte...:   andere Sichtweisen erproben (Rollenspiel, Figureninterview),
  • Handeln in Begegnungssituationen: Gefühle ausdrücken, über Ereignisse sprechen, im Restaurant

Jahrgangsstufe 7:
2. Halbjahr
Kompetenzstufe A2 des GeR

 

Contos infantis africanos
A Amazónia – o paraíso perdido?
Rezepte aus 3 Kontinenten

Gesamtstundenkontingent:
50 Std. Obligatorik
 plus 20 Std. Freiraum
(ausgehend von 4 Wochenstunden)

Verfügbarkeit von sprachlichen Mitteln und sprachliche Korrektheit:

  • Aussprache/Intonation:

Aussprache- und Intonationsmuster auf neue Wörter und Redewendungen übertragen

  • Wortschatz:  Tiere, Vegetation, Nahrungsmittel, Küche und Kochen
  • Grammatik: pretérito perfeito simples vs  pretérito imperfeito , imperativo, Konnektoren
  • Orthographie: kontinuierliches Rechtschreibtraining

Ergänzungstexte und Medien (Lektüre, Film, etc.):

  • ”Uma aventura na Amazónia“, Isabel Alçada & Ana Maria Magalhães (Lektüre)

Methodische Kompetenzen:

  • Hör-/Leseverstehen:

globales, detailliertes und selektives Verstehen

  • Sprechen:

Ideen für Textproduktion austauschen

  • Schreiben:

kreatives Schreiben (eine Geschichte, ein Drehbuch schreiben),  Überarbeitung eigener Texte

  • Umgang mit Texten/Medien: Internetrecherchen, Textverarbeitung, Lesestrategien
  • Sprachenlernen: Präsentationstechniken

Leistungsfeststellungen:

  • vgl. Leistungskonzept 7/8

 

Jahrgangsstufe 8.1

basierend auf KLP Sek I - G8 -

Schwerpunkte der Unterrichtsarbeit / Kompetenzvermittlung

Die folgende Übersicht weist zentrale Schwerpunkte der Unterrichtsarbeit sowie ergänzende Absprachen (Eckfelder) der Fachkonferenz für das jeweilige Halbjahr aus. Es ist zu beachten, dass stets alle vier Bereiche und innerhalb der Bereiche alle Kompetenzfelder bearbeitet werden (vgl. den Hinweis im KLP, S.17: "Kompetenzen werden im Unterricht nicht einzeln und isoliert erworben, sondern in wechselnden und miteinander verknüpften Kontexten. ...[B]ei der Gestaltung von Unterrichtsvorhaben für den Kompetenzerwerb [sind] alle vier Bereiche des Faches - in jeweils unterschiedlicher Gewichtung - in ihrem Zusammenspiel zu berücksichtigen").

Projektarbeit:

  • Rollenspiel (Streitgespräch)
  • Plakate (typisch Mädchen/Jungs)
  • Fotoroman

Kommunikative Kompetenzen:

  • Hörverstehen, Leseverstehen, Sprechen, Sprachmittlung: die eigene Meinung formulieren, begründen, kritisieren, Informationen geben und verstehen
  • Schreiben: kurze zusammenhängende Texte über vertraute Themen, Meinungen, Hoffnungen und Einstellungen formulieren

Möglichkeiten fächerübergreifenden Arbeitens:

  • Pubertät (Biologie)
  • Collagen zum Thema ‚Mode’ (Kunst)

Interkulturelle Kompetenzen:

  • Orientierungswissen: Freundschaft & Partnerschaft , Geschlechterrollen, Jugendkultur in Portugal und Brasilien, Pro und Kontra Luxusmarken, Schulsystem in Brasilien
  • Werte: Vorurteile und Klischees erkennen
  • Handeln in Begegnungssituationen: einen Konflikt lösen, diskutieren, debattieren, Verantwortung übernehmen, über wesentliche Aspekte seiner eigenen Lebenswelt informieren

Jahrgangsstufe 8:
1. Halbjahr
Kompetenzstufe A2 des GeR

Primeiros amores
Moda e marcas
Ir à escola – um privilégio?

Gesamtstundenkontingent:
40 Std. Obligatorik
plus 10 Std. Freiraum
(ausgehend von 3 Wochenstunden)

Verfügbarkeit von sprachlichen Mitteln und sprachliche Korrektheit:

  • Aussprache/Intonation:

Aussprache- und Intonationsmuster auf neue Wörter und Redewendungen übertragen

  • Wortschatz: : die Adoleszenz, Wortfeld “erste Liebe“, Lebenswelten, Erfahrungen und Erlebnisse, Mode, Kleidung
  • Grammatik: presente do conjuntivo, imperfeito do conjuntivo
  • Orthographie: Kontinuierliches Rechtschreibtraining

Ergänzungstexte und Medien (Lektüre, Film, etc.):

  • Kurzfilme aus der Serie

“Cidade dos Homens”, Paulo Morelli

Methodische Kompetenzen:

  • Hör-/Leseverstehen: globales, detailliertes und selektives Verstehen (multiple choice, verdadeiro/falso Aussagen treffen), an Diskussionen teilnehmen
  • Sprechen: Text(elemente) auswendig vortragen
  • Schreiben: kreatives Schreiben (Dialoge schreiben), Überarbeitung eigener Texte
  • Umgang mit Texten/Medien: Markieren, gliedern, Notizen anfertigen
  • Sprachenlernen: Wortfelder

Leistungsfeststellungen:

  • vgl. Leistungskonzept 7/8

 

Jahrgangsstufe 8.2

- basierend auf KLP Sek I - G8 -

Schwerpunkte der Unterrichtsarbeit / Kompetenzvermittlung

Die folgende Übersicht weist zentrale Schwerpunkte der Unterrichtsarbeit sowie ergänzende Absprachen (Eckfelder) der Fachkonferenz für das jeweilige Halbjahr aus. Es ist zu beachten, dass stets alle vier Bereiche und innerhalb der Bereiche alle Kompetenzfelder bearbeitet werden (vgl. den Hinweis im KLP, S.17: "Kompetenzen werden im Unterricht nicht einzeln und isoliert erworben, sondern in wechselnden und miteinander verknüpften Kontexten. ...[B]ei der Gestaltung von Unterrichtsvorhaben für den Kompetenzerwerb [sind] alle vier Bereiche des Faches - in jeweils unterschiedlicher Gewichtung - in ihrem Zusammenspiel zu berücksichtigen").

Projektarbeit:

  • Internetbasierte Recherche zum Themenkomplex Drogen (Powerpoint Präsentation)

Kommunikative Kompetenzen:

  • Hörverstehen, Leseverstehen, Sprechen, Sprachmittlung:

Adaptierten und authentischen (Hör)Texten und Filmausschnitten wesentliche Informationen entnehmen, Telefongespräche und Spielszenen verfolgen, Rollenspiel, kurze Informationen in der jeweils anderen Sprache wiedergeben

  • Schreiben: Postkarte oder Brief schreiben, eine Geschichte (z.B. schreiben

Möglichkeiten fächerübergreifenden Arbeitens:

  • Drogenprävention im Schulprogramm Klasse 8
  • Argumentationsstrategien (Deutsch) 

Interkulturelle Kompetenzen:

  • Orientierungswissen:

Jugendsprache, Identität, Beziehungskonflikte, Suchtgefahren, exemplarisches Wissen über das Leben in der Stadt und auf dem Land, Umwelt

  • Werte...: Vorurteile/Klischees, Umweltbewusstsein,  Selbstbestimmung, Empathiefähigkeit, Solidarität 
  • Handeln in Begegnungssituationen:

in der peer group

Jahrgangsstufe 8:
2. Halbjahr

Kompetenzstufe A2 des GeR

 

Problemas dos jovens
Cidade vs campo – vantagens e desvantagens

 

Gesamtstundenkontingent:
40 Std. Obligatorik 
plus10 Std. Freiraum
(ausgehend von 3 Wochenstunden)

 

Verfügbarkeit von sprachlichen
Mitteln und sprachliche Korrektheit:

  • Aussprache/Intonation:

Aussprache- und Intonationsmuster auf neue Wörter und Redewendungen übertragen

  • Wortschatz: Wortfeld ‚Sucht’, ‚Beziehungsprobleme’, Stadt-/ Landleben, Umwelt 
  • Grammatik:  Condicional, futuro simples, (in-)direkte Rede, orações concessivas e consecutivas
  • Orthographie: kontinuierliches Rechtschreibtraining

Ergänzungstexte und Medien (Lektüre, Film, etc.):

  • “A casa das bengalas”, António Mota 
  • O diário de Sofia, Luísa Ducla Soares 

Methodische Kompetenzen:

  • Hör-/Leseverstehen:

globales, detailliertes und selektives Verstehen

  • Sprechen:

Karikaturen beschreiben

  • Schreiben:

Resumo, Texte strukturieren

  • Umgang mit Texten/Medien: Markieren, gliedern, Notizen anfertigen
  • Sprachenlernen: Wortfelder, Wörterbucharbeit

Leistungsfeststellungen:

  • vgl. Leistungskonzept 7/8

 

Jahrgangsstufe 9.1

- basierend auf KLP Sek I-G8-

Schwerpunkte der Unterrichtsarbeit / Kompetenzvermittlung

Die folgende Übersicht weist zentrale Schwerpunkte der Unterrichtsarbeit sowie ergänzende Absprachen (Eckfelder) der Fachkonferenz für das jeweilige Halbjahr aus. Es ist zu beachten, dass stets alle vier Bereiche und inner­halb der Bereiche alle Kompetenzfelder bearbeitet werden (vgl. den Hinweis im KLP, S.17: „Kompetenzen werden im Unterricht nicht einzeln und isoliert erworben, sondern in wechselnden und miteinander verknüpften Kontexten. ...[B]ei der Gestaltung von Unterrichtsvorhaben für den Kompetenzerwerb [sind] alle vier Bereiche des Faches - in jeweils unterschiedlicher Gewichtung - in ihrem Zusammenspiel zu berücksichtigen").

Projektarbeit:

  • África (Projekt mit landeskundlichem Schwerpunkt
  • Uma profissão de sonho

Kommunikative Kompetenzen:

  • Hör-/Sehverstehen: Songs, Filmse­quenzen (Figuren, setting, Handlung)
  • Hörverstehen und Sprechen: Job interviews, Arbeitsergebnisse prä­sentieren
  • Leseverstehen: Sachtexte, narrati­ve und einfache dramatische bzw. poetische Texte (Jugendliteratur, Kurzgeschichten), Stellenanzeigen, Firmenprofile
  • Schreiben: Inhalt / Form einfacher literarischer Texte erklären und kommentieren, kreatives Schreiben, Kommentare, Lebenslauf, Bewerbungsschreiben
  • Sprachmittlung: z.B. Vorstellungs­gespräche, Firmenprofile

Möglichkeiten fächerübergreifenden Arbeitens:

  • Afrika (Erdkunde, Politik)
  • Berufswahl (Politik, Deutsch)
  • Demokratie (Geschichte, Politik)
  • Protestlieder (Musik)

 

Interkulturelle Kompetenzen:

  • Orientierungswissen:

Angola: da colonização à independência; crianças e jovens soldados; Luanda:cidade em busca de perspectivas  2. Carreiras profissionais (perfis profissionais; primeiro emprego; a entrevista); 
O sistema político em Portugal num contexto histórico 

  • Werte: Perspektivenwechsel und Toleranz,  Interessen und Prioritäten bei Berufswahl, demokratische Prinzipien
  • Handeln in Begegnungssituationen: sensibler Umgang mit Menschen anderer Kulturen, berufsbezogene Begegnungssituationen

 

Jahrgangsstufe 9:
1. Halbjahr
Kompetenzstufe A2 des GeR mit großen Anteilen von B1 des GeR

Um país da África lusófona:  Angola
A profissão dos meus sonhos
A construção da democracia em Portugal

Gesamtstundenkontingent:
40 Std. Obligatorik 
plus10 Std. Freiraum
(ausgehend von 3 Wochenstunden)

Verfügbarkeit von sprachlichen Mitteln und sprachliche Korrektheit:

  • Aussprache/Intonation: sinngestaltendes Lesen 
  • Wortschatz: Stellungnahme und Argumentation, elementares Vokabular zu Textbeschreibung, Portugiesisch und Kreol, Sachgebiete: Zwischenmenschliche Beziehungen, Diskriminierung, Kolonialismus, Bewerbung, Politik
  • Grammatik: Erweiterung und Vertiefung: orações concessivas e consecutivas, conjuntivo; voz passiva, tempos verbais (pret. mais-que-perfeito simples e composto, futuro perfeito, futuro perifrástico com haver)
  • Orthographie: Rechtschreibmuster als Hilfen nutzen (formação de palavras)

Ergänzungstexte und Medien (Lektüre, Film, etc.):

  • Filmsequenzen aus z. B. ”Terra sonâmbula“, Mia Couto (Teresa Prata, Moçambique 2007)
  • z. B. Auszüge aus “A revolta da casa dos ídolos“, Pepetela (1980 drama)

Methodische Kompetenzen:

  • Hör-/Leseverstehen: detailliertes, selektives, globales Verstehen gemäß Leseintention
  • Sprechen und Schreiben: u.a. Job-Interviews, Bewerbungsschreiben
  • Umgang mit Texten/Medien: zentrale Elemente der Analyse (auch rhetor. Mittel) erkennen, Erzähltexte in Dialoge verwandeln, Geschichten ergänzen, Figureninterviews
  • Sprachenlernen: Materialbeschaffung, Projektarbeit, Präsentation der Ergebnisse (Gruppenarbeitsergebnisse und individuelle Ergebnisse)

Leistungsfeststellungen:

  • vgl. Leistungskonzept 9

 

Jahrgangsstufe 9.2

- basierend auf KLP Sek I-G8-

Schwerpunkte der Unterrichtsarbeit / Kompetenzvermittlung

Die folgende Übersicht weist zentrale Schwerpunkte der Unterrichtsarbeit sowie ergänzende Absprachen (Eckfelder) der Fachkonferenz für das jeweilige Halbjahr aus. Es ist zu beachten, dass stets alle vier Bereiche und inner­halb der Bereiche alle Kompetenzfelder bearbeitet werden (vgl. den Hinweis im KLP, S.17: „Kompetenzen werden im Unterricht nicht einzeln und isoliert erworben, sondern in wechselnden und miteinander verknüpften Kontexten. ...[B]ei der Gestaltung von Unterrichtsvorhaben für den Kompetenzerwerb [sind] alle vier Bereiche des Faches - in jeweils unterschiedlicher Gewichtung - in ihrem Zusammenspiel zu berücksichtigen").

Projektarbeit:

  • Heróis indígenas
  • Capoeira Workshop

 

Kommunikative Kompetenzen:

  • Hör- und Sehverstehen: wesentliche Informationen in Filmsequenz- ; en, video blogs
  • Sprechen: Kurzvortrag
  • Leseverstehen: fiktionale und nichtfiktionale Texte, öffentliche Reden
  • Schreiben: anúncios publicitários, blogs
  • Sprachmittlung: Alltagsgespräche, Telefonnotizen, Bedienungsanleitungen

Möglichkeiten fächerübergreifenden Arbeitens:

  • politische Systeme und Bürger­rechtsbewegung (Politik, Geschichte)
  • Capoeira (Sport, Musik)

Interkulturelle Kompetenzen:

  • Orientierungswissen: 1. o papel da TV e da internet, reality shows, publicidade; 2.  multietnicidade; submissão e revolta (p.ex., capoeira, quilombos);  direitos políticos

Comunidade dos Países de Língua Portuguesa (CPLP): cooperação na diversidade

  • Werte: 1.estereótipos nos média; 2. direitos humanos: dignidade, liberdade, igualdade;

3. solidariedade além fronteiras

  • Handeln in Begegnungssituation­en: chatrooms sem fronteiras, formas de protesto

 

Jahrgangsstufe 9 :
2. Halbjahr

Kompetenzstufe B1 des GeR

Os meios de comunicação de massas
 Multiculturalismo e direitos das minorias étnicas no Brasil
A CPLP: projecto com futuro?

Gesamtstundenkontingent:
40 Std. Obligatorik 
plus10 Std. Freiraum
(ausgehend von 3 Wochenstunden)

Verfügbarkeit von sprachlichen Mitteln und sprachliche Korrektheit:

  • Aussprache/Intonation: einfach strukturierte freie Rede ange­messen realisieren
  • Wortschatz: Medien, Menschenrechte, Globalisierung, Politik, literarische Fachbegriffe,  Redemittel mündl. Kurzreferate 
  • Grammatik: Gefühle- und Meinungsäußerungen; Hypothesen oder Bedingungen formulieren
  • Orthographie: aktive Nutzung der PC-Rechtschreibprüfung

Ergänzungstexte und Medien (Lektüre, Film, etc.):

  • Filmauszüge  “Quanto Vale ou É por Quilo?” (Sergio Bianchi, Brasil, 2005)
  • contos de autores lusófonos

Methodische Kompetenzen:

  • Hör- und Leseverstehen: globales, selektives und detailliertes Verstehen
  • Sprechen: szenische Texte vortragen/ spielen
  • Schreiben: Buch-/Filmrezensionen, Analysen, Kommentare
  • Umgang mit Texten/Medien: Internetrecherche und kritischer Umgang mit Quellen, Wirkung und Gestaltung von Werbung und Zeitungsartikeln
  • Sprachenlernen: Präsentationstechniken

Leistungsfeststellungen:

  • vgl. Leistungskonzept 9

 

Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 23.08.2011