Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Jahrgangsstufe 9: Unterrichtsvorhaben II, Umfang: 8 Stunden

Thema

„Mit Leib, Lust und Liebe“

Inhaltsfelder

  • Menschsein in Freiheit und Verantwortung (IF 1)

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Menschsein in der Spannung von Gelingen, Scheitern und der Hoffnung auf Vollendung
  • Ethische Herausforderungen menschlichen Handelns

Inhaltliche Vereinbarungen

  • Mir fehlen die Worte – Sprechen über Gefühle
  • Stufen der Zärtlichkeit
  • Liebe und Erotik in der Bibel: das Hohelied
  • Menschen sagen „Ja“ vor Gott – Das Ehesakrament

Kompetenzen

Übergeordnet

HK

  Die Schülerinnern und Schüler können
  • ihre persönlichen religiösen Überzeugungen entwickeln und vertreten (HK 1),
  • im Bewusstsein, von Gott getragen zu werden, ihre Stärken und Schwächen akzeptieren und Möglichkeiten, mit diesen verantwortlich umzugehen, entwickeln (HK 2).

MK

  Die Schülerinnen und Schüler können
  • zu religiös relevanten Themen selbstständig innerhalb und außerhalb der Schule (u.a. in Bibliotheken und im Internet) Informationen beschaffen (MK 1),
  • einen religiös relevanten Text analysieren und interpretieren (z. B. durch systematisches Verständnis und Deutung) (MK 4).
  • religiös relevante audiovisuelle Medien (Filme, Musik) interpretieren (MK 6).

konkretisiert

SK

  Die Schülerinnen und Schüler können
  • anhand von Beispielen darlegen, dass sie im Laufe ihres Erwachsenwerdens einen immer größeren Spielraum für die verantwortliche Gestaltung ihrer Freiheit – auch in Bezug auf ihre Rolle als Mann oder Frau – gewinnen,
  • anhand von Beispielen Kennzeichen von Gewissensentscheidungen und deren Folgen für das eigene Leben erklären,
  • die biblische Ethik (Zehn Gebote, Goldene Regel, Gottes-, Nächsten- und Feindesliebe) als Grundlage für ein gelingendes Leben darstellen,
  • beispielhaft erklären, welche Konsequenzen sich aus der biblischen Ethik für menschliches Handeln ergeben,
  • angesichts ethischer Herausforderungen erklären, was die besondere Würde des Menschen ausmacht.

UK

  Die Schülerinnen und Schüler können
  • unter Berücksichtigung kirchlicher Positionen in Ansätzen ethische Problemstellungen bewerten,
  • die Bedeutung religiöser Lebensregeln für das eigene Leben und das Zusammenleben in einer Gemeinschaft beurteilen,
  • zur Sichtbarkeit vielfältiger Lebensformen und zur konsequenten Ächtung jeglicher Diskriminierung begründet Stellung beziehen,
  • die Bedeutung des Sakraments der Firmung und des Sakraments der Ehe erörtern,
  • eigene Standpunkte zu geschlechtsspezifischen Rollenbildern begründen und vertreten.

Methodische / didaktische Zugänge

  • Rollenspiele über Beziehungen und Kontaktaufnahme
  • Liebesgedichte schreiben
  • Analyse von Kontaktanzeigen
  • Berichte über „Traumhochzeiten“ untersuchen oder eigene Vorstellungen verfassen
  • Ablauf der kirchlichen Trauungszeremonie

Lernmittel / Lernorte

Lernmittel

  • Kurzfilme zum Thema Beziehung, Liebe, Eifersucht, Partnerschaft
  • Internet, Presse, Fernsehen
  • Lieder, Musik

Lernorte

Fachübergreifende Kooperationen / außerschulische Partner

außerschulische Partner

Fachübergreifende Kooperationen

Feedback / Leistungsbewertung

  • Präsentation
Zum Seitenanfang

© 2020 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 14.07.2019