Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Hinweise und Bespiele zur standardorientierten Unterrichtsentwicklung im Fach Mathematik

Basiskompetenzen Mathematik
Bild: DiagnoseBildungsstandards und darauf basierende Kernlehrpläne beschreiben Kompetenzerwartungen, die alle Schülerinnen und Schüler am Ende eines Bildungsabschnittes erfüllen sollen. Lehrkräfte, aber auch Ausbildende in Betrieben äußern ihre Sorge über den Anteil Jugendlicher, die am Ende ihrer Schulzeit nicht über grundlegende Kompetenzen in Mathematik verfügen, die für den weiteren Bildungsweg bzw. eine berufliche Ausbildung und für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben wichtig sind.
Eine Arbeitsgruppe mit Expertinnen und Experten aus Fachdidaktik und Schulpraxis aus verschiedenen Bundesländern hat auf eigene Initiative einen Diskussionsvorschlag erarbeitet, in dem solche grundlegenden Kompetenzen ausgewiesen und unter dem Begriff „Basiskompetenzen“ zusammengefasst sind. Im Rahmen der Initiative wurde in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) eine Befragung durchgeführt, an der sich rund 280 Personalverantwortliche aus stichprobenartig ausgewählten Unternehmen der Wirtschaft beteiligt haben. Die Ergebnisse der Befragung sind in den vorliegenden Diskussionsvorschlag eingeflossen.
   Zu den Hinweisen und Beispielen zur Diagnose

 

Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 11.07.2018