Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Anhang: Übersichtstableau für die inhaltliche Abstimmung der Fachkonferenzen im Lernbereich Gesellschaftslehre

Die Rahmenvorgaben für die politische sowie für die ökonomische Bildung sehen vor, dass die Fachkonferenzen der Fächer des gesellschaftswissenschaftlichen Lernbereichs ihre Arbeitsplanung miteinander koordinieren. Um Synergieeffekte bei der Nutzung des zur Verfügung stehenden Unterrichtsvolumens erzielen und sachangemessene, aufeinander abgestimmte Lernfortschritte bei den Schülerinnen und Schülern erreichen zu können, soll das nachfolgende Übersichtstableau als Planungshilfe für die entsprechenden Abstimmungsprozesse der Fachkonferenzen dienen. In diesem Zusammenhang sind den ausgewiesenen Problemfeldern der beiden Rahmenvorgaben die jeweiligen Nummern der Inhaltsfelder aus den einzelnen Fachlehrplänen zugeordnet, sodass auf einen Blick ersichtlich ist, in welchen Inhaltsfeldern sich eine fächerverbindende Zusammenarbeit anbietet. Dabei ist zu berücksichtigen, dass in der Regel die niedrigen Nummern (Erdkunde: 1-3; Geschichte: 1-4; Politik/Wirtschaft: 1-6) in der Erprobungsstufe verortet sind und die höheren Nummern (Erdkunde: 4-8; Geschichte: 5-12; Politik/Wirtschaft: 7-15) in den Jahrgangsstufe 7 bis 9 vorzufinden sind.

Problemfelder der RahmenvorgabenInhaltsfelder im
Lehrplan Erdkunde 
Inhaltsfelder im Lehrplan Geschichte Inhaltsfelder im Lehrplan Politik/Wirtschaft

 Rahmenvorgaben für die politische Bildung

 1.Sicherung und Weiterentwicklung der
Demokratie
  7, 10, 11 1, 7
 2. Wirtschaft und Arbeit 2, 3, 6, 8 7, 11 2, 8, 9
 3. Chancen und Probleme der Internationalisierung und Globalisierung 6, 7, 8 6, 8, 11 4
 4. Ökologische Herausforderungen für
Politik und Wirtschaft
 2, 3, 4, 5, 6, 8 7 3, 10
5. Chancen und Risiken neuer Technologien 2, 8 6, 7, 12  6, 13
 6. Identität und Lebensgestaltung im
Wandel der modernen Gesellschaft
 6, 7 4, 6, 12  5, 12
 7. Soziale Gerechtigkeit zwischen individueller
Freiheit und strukturellen Ungleichheiten
 3, 6, 8 7, 11  11
 8. Sicherung des Friedens und Verfahren der
Konfliktlösung
  8, 10, 11 14

 Rahmenvorgaben für die ökonomische Bildung in der Sekundarstufe I

 1. Konsumentensouveränität - Verkaufsstrategien 2, 3, 6  2 
 2. Markt - Marktprozesse zwischen Wettbewerb,
Konzentration und Marktmacht
 2, 8 4, 6, 7, 11 8 
 3. Geldgeschäfte - Geldwertstabilität   2, 8
 4. Produktion - Technischer  Fortschritt -
Strukturwandel
 2, 3, 5, 6, 8 6, 7, 11, 12 8, 9
 5. Arbeit und Beruf in einer sich verändernden
Industrie-, Dienstleistungs- und
Informationsgesellschaft
 8 7, 11, 12  8, 9 
 6. Einkommen und soziale Sicherung zwischen
Leistungsprinzip und sozialer Gerechtigkeit
 6, 7, 8 2, 4, 7, 11 11
 7. Ökologische Herausforderungen / Verhältnis
von Ökonomie und Ökologie
 2, 3 , 4, 5, 7, 8 7, 11 3, 10
 8. Soziale Marktwirtschaft - Herausforderungen
durch Internationalisierung und Globalisierung
 6, 7, 8 11 8, 14

 

Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 04.04.2008