Logo QUA-LiS NRW Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Material Suche

Zeige 51-93 von 93 Einträgen.
Methodenkartei 1 23.09.2013
Beispiele für erprobte und studierendengerechte kooperative Lernformen können der Methodenkartei des fiktiven Grundtvig-Kollegs entnommen werden.
Das brauche ich unbedingt - Kann ich mir das leisten? 1 07.02.2012
Arbeitsblatt mit Diagnosemöglichkeit zur Voreinstellungen von Schülerinnen und Schülern zum eigenen Konsum
Der neue Energieausweis für Häuser 1 07.02.2012
Arbeitsblatt mit Fachmethode (kriterienorientierte ökonomisch-politische Urteilsbildung)
Welche Berufsfelder gibt es eigentlich? 1 07.02.2012
Arbeitsblatt mit Lernaufgabe und Diagnosemöglichkeit
Kann Jamal sich seine Wünsche leisten? Zum Umgang mit Taschengeld 1 07.02.2012
Arbeitsblatt mit Lernaufgabe und Metakognition
Welche Berufsfelder gibt es eigentlich? 1 07.02.2012
Arbeitsblatt mit Lernaufgabe und Diagnosemöglichkeit
Ein neuer Arbeitsplatz ist da - muss ich umziehen? 1 07.02.2012
Arbeitsblatt mit Fachmethode (kriterienorientierte ökonomisch-politische Urteilsbildung)
Sollte in Deutschland ein gesetzlicher Mindestlohn eingeführt werden? 1 07.02.2012
Arbeitsblatt mit Lernaufgabe und Metakognition
Stationenlernen Bremsweg 1 03.02.2007
In 7 Stationen geht es um viele Fragen zum Anhalteweg beim Autofahren. Mathematischer Hintergrund sind funktionale Zusammenhänge in verschiedenen Darstellungsformen.
Schiefer Wurf 1 14.02.2007
Eingebunden in den Sachzusammenhang einer Wurfaufgabe sollen die Schüler mit einer Parabelgleichung umgehen.
Pyramide 1 16.02.2007
Die Schüler sollen mit Hilfe eines erfundenen Zeitungsartikels die Formel für die Berechnung der Mantelfläche einer Pyramide entwickeln.
Das Sony Center 1 02.08.2006
Die Schülerinnen und Schüler sollen mit Hilfe eines ausführlichen Textes und einer Skizze zum Sony Center unterschiedliche Streckenlängen ermitteln. Dabei werden geometrische und algebraische Kenntnisse (Umfang und Flächen von zusammengesetzten geometrischen Formen) angewendet. Die Aufgabe wurde auch zur Vorbereitung auf Abschlussarbeiten eingesetzt.
Der günstige Stromtarif 1 03.04.2005
Die Aufgabe ist vor allem zur Einführung linearer Gleichungssysteme und zur vernetzten Wiederholung geeignet. Darüber hinaus kann sie auch zur Entwicklung der Problemlösefähigkeit, Strategienentwicklung und Informationsbeschaffung beitragen.
Mittelalterliche Burg 2 04.05.2005
Die Schülerinnen und Schüler sollen mit Hilfe eines ausführlichen Textes und einem anliegenden Lageplan die mathematischen Grundlagen eines fakultativen Kostenvoranschlages erstellen.
Auf der Autobahn 1 14.06.2005
Ausgangspunkt dieser Aufgabe ist die Beschreibung einer Realsituation mit Bezug auf physikalische Bewegungsabläufe.
Unser Schulweg 1 08.09.2005
Die Schüler untersuchen Weg-Zeit-Diagramme. Sie beschreiben die Grafen (Bewegungsablauf auf dem Weg zur Schule) verschiedener Personen, interpretieren diesen und erstellen selbst Diagramme.
Pizza Numero - die Qual der Wahl 1 07.03.2005
Die Schülerinnen und Schüler vergleichen verschiedene Pizza-Angebote mithilfe von Kreisberechnungen.
Die Qual der Wahl beim Handykauf 1 24.03.2005
Handykauf kann schnell zu einer Schuldenfalle werden. Es lohnt sich deshalb, mit Hilfe der linearen Gleichungssysteme und mit graphischen Darstellungen dieses Thema einzugehen.
Kennst du dich aus beim Handykauf 1 25.03.2005
Eine offene Aufgabe, die zur Einführung sowie auch Wiederholung linearer Gleichungssysteme an einem für die Schülerinnen und Schüler lebensnahen Kontext geeignet ist.
Baumscheiben 2 06.01.2007
In der Aufgabe wird eine Funktion betrachtet, die sich nicht durch eine einfache Gleichung beschreiben lässt. Es handelt sich um eine realistische Anwendungsaufgabe.
Würfelbauten 3 02.02.2007
Einführung in die Algebra anhand von Würfelbauten nach dem Modell des schweizer Mathematikbuches "mathbu.ch".
Ein Schwimmbad wird gefüllt - neu 1 19.03.2007
Die Aufgabe soll den Schülerinnen und Schülern Grundlagen der Geometrie – Flächen und Körper - über einen anwendungsorientierten Kontext näher bringen.
Reiskörner - neu 1 25.03.2007
Eine Aufgabe, die insbesondere die Entwicklung von Problemlösungsfähigkeiten/ Lösungsstrategien bei der Berechnung von Volumen verschiedener Körper fördert.
Rot gewinnt! 1 15.08.2006
Eine Aufgabe zum Thema Glücksräder mit Schwerpunkt auf das Argumentieren und Begründen
Der Kiosk soll bleiben1 1 15.08.2006
Die Schülerinnen und Schüler entwerfen in Kleingruppen einen eigenen Fragebogen und werten die Ergebnisse aus.
Biotest 1 15.08.2006
Einstiegsaufgabe in die Wahrscheinlichkeitsrechnung.
Die Fahrradtour 1 24.01.2007
Eingebettet in eine Fahrradtour durch die Eifel durchschreiten Schüler vielfältige Themengebiete von Klasse 5 bis Klasse 10.
Jeder Jeck sieht es anders 1 25.01.2007
Die Schülerinnen und Schüler suchen aus kurzen Texten relevante Zahlen und Größen heraus und vergleichen sie miteinander
Julias erste Bude 1 30.01.2007
Bruch- und Prozentrechnung im Sachzusammenhang in Verbindung mit räumlichem Vorstellungsvermögen und Maßstabsberechnungen Die Aufgabe ist als arbeitsgleiche Gruppenarbeit konzipiert, die im letzten Teil Differenzierungsmöglichkeiten und unterschiedliche Lösungsansätze bietet.
Die Geschichte von Norbert und Heinz 1 11.05.2006
Der Aufgabensatz zeigt am Beispiel von Bewegungen die vielfältigen Darstellungsmöglichkeiten von Funktionen (Geschichte, Graph, Tabelle, Term) auf. Er kann bei der Einführuzng des Funktionsbegriffs in der Klasse 7 eingesetzt werden, aber auch zu einem späteren Zeitpunkt als Wiederholung benutzt werden. Beigefügt sind Vorschläge zur Leistungsüberprüfung und Kopien von Schülerlösungen.
EC Rätia 1 04.05.2005
Anwendungsaufgabe zu linearen Funktionen und zur Arbeit mit Graphen
Blumensträuße 1 05.06.2005
Eine Knobelaufgabe, wo die Lösung durch Aufstellung eines linearen Gleichungssystems gefunden und anschließende Längen-, Flächen- und Streckenberechnung sowie Prozentrechnung ergänzt werden soll.
Xantener Südsee 1 07.06.2005
Bestimmung des Inhalts der Fläche eines Sees an Hand einer Luftaufnahme im Kontext von Flächeninhaltsberechnungen von Vielecken
Wer ist Frau Zimmermann? 1 13.06.2005
Eine offene Aufgabe,die insbesondere das Üben von Proportionalem Denken ermöglicht.
Würfelspiel 3 22.10.2004
Das Spiel mit den anschließenden Forschungsaufträgen bietet einen Einstieg in den Begriff 'Wahrscheinlichkeit'. Benutzt wird dabei die Gewinnerwartung.
Gewinnspiele 1 24.01.2005
Es werden fünf einfache Spielsituationen vorgestellt, in denen Laplace-Wahrscheinlichkeiten bestimmt werden sollen.
Differenz trifft 1 24.01.2005
Mit Hilfe der Aufgabe wird die Wahrscheinlichkeit für unterschiedliche Augendifferenzen beim Würfeln mit 2 Würfeln untersucht. Entscheidend ist, dass die Wahrscheinlichkeiten nicht gleich sind.
Augensumme 1 24.01.2005
Für das Würfeln mit zwei Würfeln werden die beiden möglichen Fragestellungen „Augensumme gegeben, Wahrscheinlichkeit gesucht“ und „Wahrscheinlichkeit gegeben, Augensumme gesucht“ behandelt.
Rabattaktion 1 04.05.2005
Sind die Rabatte von Kaufhäusern gleich günstig? Ein Vergleich lohnt sich immer!
Der goldene Schritt 1 24.03.2005
Eine offene Aufgabe, die mathematische und geometrische Unterrichtsinhalte mit Alltagserfahrungen der Lernenden in Verbindung bringt sowie kommunikative und soziale Fertigkeiten fördert.
Karneval 1 13.04.2005
D´r Zoch kütt! Eine Aufgabe, die zum Wiederholen von Maßstabsrechnung, Prozentrechnung und zum Überprüfen von Kompetenzen dient.
Mogelpackungen? (980KB -pdf-Datei) 1 20.03.2007
Die Schülerinnen und Schüler beurteilen Verpackungen, die sie im Handel vorfinden. Dazu müssen sie zunächst den Packungsinhalt ermitteln bzw. um zu der Vermutung zu gelangen, dass es sich um eine Mogelpackung handelt den Inhalt abschätzen. Anschließend muss das tatsächliche Volumen der Verpackung bestimmt bzw. in geeigneter Weise abgeschätzt werden.
Schwarz gewinnt 1 25.01.2007
Berechnung des Prozentsatzes an einem Beispiel der Wahrscheinlichkeitsrechnung