Logo QUA-LiS NRW Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur
Verantwortlich für den Inhalt: Netzwerk Unterrichtsentwicklung Mathematik
 

Vertiefung der Arbeit mit Zufallszahlen (randint) und Listen: Sortieren, Differenzen und Produkte bilden (SortA, List, prod, ), Schleifen (mehrfache Durchführung einer Rechnung mittels Í)

Ist es sinnvoll, in einer Schulklasse darauf zu wetten, dass zwei Personen am selben Tag Geburtstag haben (nur Tag und Monat, nicht Geburtsjahr)? Schülerinnen und Schüler halten dies einerseits nicht für plausibel, da es 365 (366) Tage zur Auswahl gibt. Andererseits kennen sie oft mehrere Beispiele für solche „Doppelgeburtstage“ aus anderen Klassen der Schule. Das vorliegende Material simuliert die Situation mit Hilfe des GTR. Zunächst werden Klassen der Größe 20, 30 und 40 simuliert. Hier ist vor allem das Auszählen ein Problem, das zu lösen ist. Die Tabelle auf der ersten Seite des Materials hält die Versuchsausfälle fest.

Das nachfolgende Material untersucht das Problem mit Hilfe der üblichen Baumanalyse. Da die Berechnung der sich ergebenden Pfadwahrscheinlichkeit einen „hässlichen“ Bruch ergibt, wird auf eine schrittweise Berechnung zurückgegriffen. Dies hat zudem den Vorteil, dass man genau verfolgen kann, wie sich die Wahrscheinlichkeit entwickelt.

Stichworte zum Eintrag:Netzwerk UE SI
Diese Materialien sind Bestandteil des Angebotes Netzwerk UE SI der Qualitäts- und Unterstützungsagentur - Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW)
1 Datei zum Download
Das Geburtsparadox
Dateityp: .doc , Dateigröße: 87.5 KB
Dieser Materialeintrag ist in den folgenden Zusammenhängen auffindbar:
Anzahl aller Materialeinträge der jeweiligen Kateogie.

Fächer / Lernbereiche 1811 Mathematik 403