Logo QUA-LiS NRW Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Möchte man sich mit objektorientierter Programmierung im Kontext eines Kurses der Einführungsphase befassen, ist es sinnvoll, sich zunächst einige grundlegende Gedanken zum objektorientierten Vorgehen in der Informatik zu machen. Objektorientierung bedeutet in diesem Kontext weit mehr als nur ein bestimmter Programmierstil bzw. eine spezielle Art und Weise, Quellcode zu produzieren. Vielmehr handelt es sich um eine umfassende Sicht- und Herangehensweise bei der Bearbeitung eines Problems oder eines Gegenstandsbereichs.

Im Grundsatz geht es darum, in einer Phase der Analyse und Modellierung einen realen Gegenstands- bzw. Problembereich mittels Abstraktion und Zusammenfassung in ein informatisches Modell zu überführen. Dieses Modell muss in seinem Komplexitätsgrad gegenüber der Wirklichkeit maßgeblich reduziert sein, ohne die Struktur des realen Gegenstandsbereiches bezogen auf die mit der Modellierung verbundene Aufgabe in unzulässiger Weise zu verzerren.

Diese Materialien sind Bestandteil des Angebotes Lehrplannavigator der Qualitäts- und Unterstützungsagentur - Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW)
1 Datei zum Download
Allgemeine Objektorientierung in GLOOP
Dateityp: .zip , Dateigröße: 174.46 KB
Ergänzungsmaterial Informatik zum Lehrplannavigator
Dieser Materialeintrag ist in den folgenden Zusammenhängen auffindbar:
Anzahl aller Materialeinträge der jeweiligen Kateogie.

Jahrgangsstufe 1348 GOSt 363
Fächer / Lernbereiche 1951 Informatik 53