Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Methodensammlung

  AnwendungAuflockerungErarbeitungEvaluationInformationKennenlernenPlanungSensibilisierungStrukturierungEinzelarbeitPartnerarbeitGruppenarbeitPlenumBegleitende Arbeit
 zurüeck vor
  0     0  00 

Gruppenarbeit (Teil 1)

Verlauf

VORBEREITUNG: ARBEITSAUFTRAG

Bei einer Gruppenarbeit lässt sich in der Regel die Phase der Vorbereitung, der Durchführung und der Nachbereitung (Ergebnisdarstellung/Auswertung) unterscheiden. Auf dieser Karte und der Karte 31 wird die Vorbereitung dargestellt:
Gruppenarbeit ist in der Regel nur effektiv, wenn das MT bestimmte Voraussetzungen schafft:

• Eindeutige Ziele setzen (schriftlich, z. B. auf Folie)
• Unmissverständlichen Arbeitsauftrag erteilen (schriftlich, für jede Gruppe zum Mitnehmen)
• Gruppenszenarien als Arbeitshilfe zur Verfügung stellen (siehe Durchführung)
• Alle benötigten Materialien (Literatur, Medien, Handwerkszeug) bereitstellen
• Vereinbarungen über die Art und Weise der Ergebnissicherung und Berichterstattung treffen
• Evtl. Beispiele für die Arbeitsergebnisse vergleichbarer Gruppen geben
• Klare Zeitangaben einschließlich Pausenvorgaben machen
• Raumeinteilungen vorgeben (welche Gruppe welcher Raum)
• Die Gruppe über den Aufenthalt und die Tätigkeit des MT während der Gruppenarbeit informieren
• Gruppengröße festlegen (höchstens/mindestens), (Gruppen von 4 bis 6 Personen sind besonders arbeitsfähig)
• Die Art der Gruppenbildung vorschlagen (siehe Karte 31)
Beispiel
zurück zur Methodenübersicht
Zum Seitenanfang

© 2016 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW) - Letzte Änderung: 22.02.2017