Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Methodensammlung

  AnwendungAuflockerungErarbeitungEvaluationInformationKennenlernenPlanungSensibilisierungStrukturierungEinzelarbeitPartnerarbeitGruppenarbeitPlenumBegleitende Arbeit
 zurüeck vor
       0    0 

Imagination

Verlauf

Die TN versetzen sich in ihrer Phantasie in bestimmte Situationen.
Dabei kann es sich um bildhafte Vorstellungen handeln, die aus der persönlichen Biographie erinnert werden oder aus der Perspektive anderer betrachtet und nachempfunden werden, z. B. aus der von Betroffenen und Akteuren schulischer Interaktion. Die TN imaginieren also eine Szene, mit der sie sich gedanklich-reflektierend und emotional-einfühlend auseinander setzen.
Um diese Vorstellung, Imagination oder Vision zu erreichen, gibt das MT verbale Impulse in Form von Fragen und Aufträgen an die TN.
Die Impulse können auch optisch vermittelt und ergänzt (Overheadprojektor, Foto, Matrix usw.) und die Imaginationsphasen durch Hintergrundmusik begleitet werden.
Nach der Imagination haben die TN Gelegenheit, ihre Gedanken und Gefühle auszusprechen, wenn sie dies wollen.

Kommentar

Das Verfahren wird auch als Phantasiereise bezeichnet. Es provoziert eine sehr intensive ganzheitliche Auseinandersetzung mit dem Thema, ist sehr personenbezogen und kann starke Emotionen hervorrufen.

Materialien

Projektoren, Transparentfolien, Dias, CD-Player
Beispiel
zurück zur Methodenübersicht
Zum Seitenanfang

© 2016 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW) - Letzte Änderung: 22.02.2017