Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Methodensammlung

  AnwendungAuflockerungErarbeitungEvaluationInformationKennenlernenPlanungSensibilisierungStrukturierungEinzelarbeitPartnerarbeitGruppenarbeitPlenumBegleitende Arbeit
 zurüeck vor
 0    0 0  0  

Klotzen

Verlauf

Das MT hat eine größere Menge gleich großer Holzklötze (mindestens 100, ähnlich wie Spielzeugbauklötze etwa 45 x 45 x 20 mm, im Technikunterricht aus Abfallholz hergestellt) zur Verfügung. Außerdem ist ein Entscheidungsfeld vorbereitet, d. h. auf dem Boden, in der Mitte eines Sitzkreises, liegt ein großer Bogen Papier. Dieser ist in Felder unterteilt, in denen bestimmte kurze Aussagen, Begriffe, Problemaufrisse u. Ä. aufgeschrieben sind. Daneben in dem jeweiligen Feld ist ein Freiraum gelassen, in dem später die Klötzchen Platz finden. Jeder TN erhält eine bestimmte Anzahl von Klötzchen, mindestens doppelt so viele, wie Felder vorhanden sind, besser einige mehr. Das MT bittet die TN, mit Hilfe der Klötzchen Gewichtungen zum Ausdruck zu bringen. Sie sollen die Klötzchen je nach ihrer Einschätzung, Erfahrung oder Meinung über die verschiedenen Felder verteilen. Die Klötzchen können zu Türmen gestapelt oder zu Reihen aneinander gefügt werden. Man kann alle Klötzchen für einen besonders wichtigen oder interessanten Bereich verwenden oder seine Klötzchen relativ gleichmäßig allen Feldern zuordnen. Bevor geklotzt wird, sollten sich die TN überlegen, wie sie die Klötzchen setzen wollen. Am besten machen sie sich dazu Notizen.

Eine Person beginnt ihre Klötzchen den Feldern zuzuordnen und kommentiert dies. Die anderen TN schließen sich nach und nach an. Es entstehen Türme von verschiedener Höhe oder Reihen von unterschiedlicher Länge.

Kommentar

Klotzen ist eine Methode, die es einer Gruppe ermöglicht, Schwerpunkte und Gewichtungen anschaulich zum Ausdruck zu bringen. Diese können sich auf Problemeinschätzungen, rückblickende Bewertungen, Inhaltsschwerpunkte zukünftiger Planung, Belastungsmerkmale der beruflichen Arbeit und anderes beziehen. Aus den individuellen Entscheidungen, Meinungen usw. entsteht im Ergebnis eine Art Gruppenbild.

Das MT kann entweder eine Auswahl von Themen vorgeben oder Vorschläge von den TN aufnehmen und in den Feldern verschriftlichen.

Klotzen macht einiges Vergnügen. Die TN assoziieren Metaphern wie Klotz am Bein ..., Klotzen statt Kleckern ..., ein klotziges Ergebnis ..., grober Klotz ..., grober Keil ..., Ranklotzen.

Eine parallele Methode ist Maß für Maß. An Stelle der Klötze werden Maßbänder aus Papier von 1 m Länge verwandt. Die TN drücken ihre Prioritäten dadurch aus, dass sie die Bänder in Einzelarbeit in Stücke verschiedener Länge zerschneiden. Sie sollten auf den Rückseiten der Stücke notieren, auf welches Feld sie diese in der nächsten Phase setzen wollen. Die Felder sollten der Einfachheit halber nummeriert sein. Anschließend werden die Abschnitte kommentierend ausgelegt und auf den einzelnen Entscheidungsfeldern wieder zusammengefügt.

(vgl. auch Entscheidungstorte, Pädagogische Meinung u. a.)

Materialien

Bodenfries (s. o.)

Klotzen: Holzklötze wie oben beschrieben, ersatzweise Legosteine o. Ä., leere Zündholzschachteln

Maß für Maß: Pro TN ein Maßband aus Papier (solche Maßbänder sind in Baumärkten meist kostenlos zu bekommen), Scheren, Kleber
Beispiel
zurück zur Methodenübersicht
Zum Seitenanfang

© 2016 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW) - Letzte Änderung: 22.02.2017