Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Methodensammlung

  AnwendungAuflockerungErarbeitungEvaluationInformationKennenlernenPlanungSensibilisierungStrukturierungEinzelarbeitPartnerarbeitGruppenarbeitPlenumBegleitende Arbeit
 zurüeck vor
     0   0  0 

Namenssymbol

Verlauf

Die TN werden gebeten, auf ihre Namenskarte neben ihren Namen ein Bild, Bildrätsel oder Symbol zu malen, mit dessen Hilfe man sich ihren Namen merken kann. Sie können sich dabei gegenseitig beraten und beim Zeichnen helfen.

Anschließend oder innerhalb der allgemeinen Vorstellungsrunde erläutern alle, wie Symbol und Name zusammenhängen.

Kommentar

Das Verfahren sorgt für eine lockere Arbeitsstimmung – gerade am Anfang, wenn noch eine gewisse Beklemmung herrscht. Die Namenskarten müssen groß genug sein (gefalteter DIN-A4-Karton). Die Bilder sollten mit Filzstift gezeichnet sein, um auch aus größerer Entfernung erkennbar zu sein.

Variante:
Statt den eigenen Namen zu symbolisieren, wird ein wichtiges persönliches Erlebnis, eine Situation dargestellt. Die anderen TN müssen dieses Ereignis dann durch Fragen erraten, die nur mit ja oder nein beanwortet werden.

Materialien

Namenskarten, Filzstifte
Beispiel
zurück zur Methodenübersicht
Zum Seitenanfang

© 2016 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW) - Letzte Änderung: 22.02.2017