Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Methodensammlung

  AnwendungAuflockerungErarbeitungEvaluationInformationKennenlernenPlanungSensibilisierungStrukturierungEinzelarbeitPartnerarbeitGruppenarbeitPlenumBegleitende Arbeit
 zurüeck vor
     0  0   0 

Netzwerk

Verlauf

Es werden vorbereitete Karten mit Stichwörtern zum Thema der Veranstaltung auf den Boden gelegt.
Die TN suchen sich je ein Stichwort aus, zu dem sie eine besondere Beziehung haben oder das sie besonders wichtig finden. Falls jemand kein passendes Stichwort findet, darf er auf einer neuen Karte ein eigenes schreiben. Anschließend stellen alle TN ihre Stichwörter vor und erläutern sie. Eine Person beginnt, begründet ihre Auswahl und stellt einen Bezug zur eigenen Arbeit her. Diese Karte wird dann auf den Boden gelegt. Anschließend soll eine Person, die eine starke Beziehung vom bereits ausgelegten Stichwort zu ihrem eigenen sieht, dieses wiederum vorstellen und ihre Karte so platzieren, wie sie den inhaltlichen Bezug sieht. (Sehr verwandte Stichwörter wird man also sehr dicht aneinanderlegen, sehr weit voneinander entfernte entsprechend platzieren. Auch Ober- und Unterbegriffe wird man optisch entsprechend anordnen.)
Wenn sich alle TN beteiligt haben, liegt auf dem Boden ein inhaltliches Strukturgitter zum Thema.
Bei einer großen Anzahl vorhandener Begriffe oder einer kleinen Gruppe kann mit verbliebenen Begriffen eine zweite Runde angeschlossen werden.
Aus den Clustern können Fragestellungen entwickelt werden, zu denen sich TN zuordnen, um als Gruppe zu arbeiten.

Kommentar

Die Gruppe sollte höchstens 20 Personen umfassen, es sollten mindestens doppelt soviel Karten wie Personen vorhanden sein. Wird das Verfahren ganz am Anfang einer Tagung genutzt, so kann es mit der Vorstellung der eigenen Person verbunden werden. D. h.: Neben der Erläuterung des gewählten Begriffs und einer Begründung, warum man ihn für wichtig hält, wird auch der eigene Name genannt und etwas zum eigenen Hintergrund gesagt.
Da die TN herumgehen, um sich die Karten anzusehen und auszuwählen, kommt gleich Bewegung in die Gruppe. Die vorgegebenen Stichwörter zentrieren die Gruppe auf das Thema und lassen dennoch auf der anderen Seite genügend persönlichen Spielraum.

Variante:
Die Begriffe auf den Karten werden von den TN selbst geschrieben. Dies kann auch als Rückmeldung auf in der Tagung Gelerntes und / oder Erarbeitetes dienen.

Materialien

Karten mit Stichwörtern, leere Karten, Filzschreiber
Beispiel
zurück zur Methodenübersicht
Zum Seitenanfang

© 2016 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW) - Letzte Änderung: 22.02.2017