Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Methodensammlung

  AnwendungAuflockerungErarbeitungEvaluationInformationKennenlernenPlanungSensibilisierungStrukturierungEinzelarbeitPartnerarbeitGruppenarbeitPlenumBegleitende Arbeit
 zurüeck vor
    00   0  00

Teilnehmergalerie

Verlauf

Vor einer Lehrerfortbildung, sei es ein Seminar, eine Folge von Einzelveranstaltungen oder eine onlinebasierte Aktion, gestaltet das MT eine Galerie auf einem Server oder einer Kommunikations- oder Lernplattform, die allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zugänglich ist. Dort stellen die Moderatorinnen und Moderatoren sich persönlich vor (am besten mit Foto) und teilen in der gebotenen Kürze all das mit, was sie für wichtig halten (z. B. ihre Vorstellungen zu der gemeinsamen Arbeit, Organisationshinweise usw.)

Anschließend sammelt das MT Daten der TN (Name, Fotos und was sonst noch interessant sein könnte) und stellt dies in die Galerie ein. Bei entsprechenden technischen Voraussetzungen machen das die TN selbst. Bei einer Direktphase (face-to-face) sollten Fotos und Daten ausgedruckt oder als Wandbilder vorliegen. Die Daten lassen sich später ergänzen. Neue TN werden nach und nach in die Teilnehmergalerie aufgenommen.

Kommentar

Das Verfahren erleichtert und beschleunigt die Kennenlernphase und trägt dazu bei, dass die TN bereits im Vorfeld auf die Fortbildung und die Nutzung von Computer und Internet eingestimmt werden.
Es sollten nur wenige Daten erhoben werden, einmal aus Platzgründen, zum anderen weil gerade im Vorfeld und zu Beginn einer Aktion Behutsamkeit in Bezug auf persönliche Daten angezeigt ist. Gleichwohl ist es je nach Situation möglich, eine scherzhafte Komponente einzubringen. Im unten aufgeführten Beispiel sind hierzu Sprüche gebraucht worden. Es können aber andere Möglichkeiten genutzt werden (Karikaturen, Symbole usw., vgl. auch Türen – Stimmungsbild).
Des Weiteren könnte es sinnvoll sein, dass die TN ihre Erwartungen, Wünsche sowie ihre Erfahrungen im Kontext des Arbeitsfeldes artikulieren. Das MT erhielte so Kenntnisse, die bei Planungen hilfreich sein können. Das Verfahren gibt indirekten Aufschluss darüber, ob und wie die TN sich einlassen und Interesse zeigen.

Materialien

Voraussetzung ist, dass die TN über Computer und Internetanschluss verfügen. Das MT stellt einen Platz auf einem Server oder in einer Lernplattform zur Verfügung.
Beispiel
zurück zur Methodenübersicht
Zum Seitenanfang

© 2016 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW) - Letzte Änderung: 22.02.2017