Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Methodensammlung

  AnwendungAuflockerungErarbeitungEvaluationInformationKennenlernenPlanungSensibilisierungStrukturierungEinzelarbeitPartnerarbeitGruppenarbeitPlenumBegleitende Arbeit
 zurüeck vor
   0 0   0  0 

Wetterkarte

Verlauf

Die TN werden gebeten, mittels einer Wetterkarte eine Rückmeldung zu geben, die sich auf ihre Stimmung, ihre Erwartung, Hoffnung, Befürchtung oder auch ihre kritische Haltung bezieht. Dazu bekommen sie je einen Papierbogen (am besten DIN A3) mit Symbolen, wie man sie aus Wetterkarten kennt. Sie schneiden die Zeichnungen aus, mit deren Aussage sie ihre Rückmeldung ausdrücken wollen, wobei sie sich auf eine beschränken oder auch mehrere kombinieren können. Diese kleben sie auf einen weiteren Papierbogen, den sie auf einer vorbereiteten Wandfläche befestigen. Sie kommentieren ihre so entstandene Wetterkarte.

Kommentar

Die Methode gehört in die Reihe der Rückmeldemethoden, bei denen es darum geht, ein Stimmungsbild einzufangen, Erwartungen abzufragen, kritische Anmerkungen zu machen usw. Denkbar ist auch, dass sie in der Eingangsphase als Gesprächsimpuls genutzt wird. Dann sollten sich die TN bei ihrer Kommentierung namentlich vorstellen. In dieser Verwendungsart könnte das MT mit der eigenen Wetterkarte und persönlichen Vorstellung beginnen; dabei ist zu empfehlen, dass alle Wetterkarten mit dem Namen gekennzeichnet und die Kommentare nicht nur mündlich gegeben, sondern aufgeschrieben werden.

Die Ausschneidebögen lassen sich schnell herstellen. Wettersymbole wie auf der Rückseite findet das MT in Clipart oder ähnlichen Programmen. Noch weniger aufwändig ist es, wenn die TN gebeten werden, die Wettersymbole zu zeichnen.

Materialien

Ausschneidebogen mit Wetterkartensymbolen, Bogen zum Aufkleben, Scheren, Klebstoff
Beispiel
zurück zur Methodenübersicht
Zum Seitenanfang

© 2016 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW) - Letzte Änderung: 22.02.2017