Logo Qualitäts- und Unterstützungsagentur - Landesinstitut für Schule

Schwerpunkt: Hausaufgabenkonzept

Umsetzung des Hausaufgabenkonzepts:

Das Helmholtz-Gymnasium bietet für jede Klasse am Nachmittag von Montag bis Donnerstag eine eigene Hausaufgabenstunde an. Diese betreuen die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer oder in Ausnahmefällen eine Fachlehrerin oder ein Fachlehrer der Klasse. Auf diese Weise bietet sich für das Klassenleitungsteam die Möglichkeit, die Arbeitstechniken und das Arbeitstempo der Schülerinnen und Schüler zu beobachten und sie intensiver beraten zu können. In den Hausaufgabenstunden werden die Aufgaben in ruhiger Atmosphäre bearbeitet, wobei auf zusätzliche häusliche Arbeit nicht verzichtet werden kann.

Die Hausaufgabenbetreuung ist modular zu verstehen: Schülerinnen und Schüler, die an dem vollständigen Ganztagsangebot teilnehmen, besuchen an vier Tagen nach dem gemeinsamen Essen verbindlich die Hausaufgabenbetreuung. Hingegen kann die Hausaufgabenbetreuung von Lernenden als Teilangebot des Ganztagsbereichs flexibel an ausgewählten Tagen aufgesucht werden.

Möglichkeiten der Begrenzung von Hausaufgaben in der Erprobungsstufe:

Das Kollegium des Helmholtz-Gymnasiums verabredete sich darauf, die Hausaufgaben für die Jahrgangsstufen 5 und 6 so zu bemessen, dass sie in höchstens 60 Minuten erledigt werden können. Damit das Klassenteam schnell einen Überblick über die aktuell anstehenden Hausaufgabenanforderungen an die Schülerinnen und Schüler gewinnen kann, hängt in jedem Klassenraum der Erprobungsstufe eine spezielle Hausaufgabentafel. Auf dieser Hausaufgabentafel werden der inhaltliche und zeitliche Rahmen der Hausaufgaben des jeweiligen Tages festgehalten.

Eine weitere Möglichkeit, Hausaufgaben quantitativ zu begrenzen, liegt im Doppelstundenmodell. Doppelstunden finden am Helmholtz-Gymnasium in der Erprobungsstufe in den ersten vier Stunden statt. Dies ermöglicht einerseits längere in den Unterricht integrierte Lernzeitphasen, die Hausaufgaben vorentlasten. Andererseits reduzieren sich durch die geringeren Fächerwechsel die an den einzelnen Tagen anfallenden Hausaufgaben.

Hausaufgaben in Fächern ohne schriftliche Arbeiten werden in der Erprobungsstufe am Helmholtz-Gymnasium nach Möglichkeit gering gehalten. Die einzelnen Fachschaften legen fachspezifische Regelungen zu Hausaufgaben und zur Hausaufgabenbegrenzung fest.

Weiterführende Materialien:

Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 14.08.2018