Logo Qualitäts- und Unterstützungsagentur - Landesinstitut für Schule

Schwerpunkt: Kommunikation und Mitwirkung

Grundgedanken:

Die 5-Wochen-Lernpläne und der Daltonplaner strukturieren den Lernprozess und ermöglichen die Kommunikation mit den Erziehungsberechtigten.

Konzeption:

Die Lehrkräfte setzen Unterrichtsinhalte für alle Schulfächer in Lernpläne um, in denen in schülergerechten Formulierungen das Lernpensum für 5 Wochen sehr detailliert - sowohl für den Klassenunterricht als auch für den Selbsttätigkeitsbereich - aufgeführt ist. Durch eine Unterschrift in der jeweiligen Lernwoche erklärt die Schülerin/der Schüler selbstverantwortlich, dass sie/er alle inhaltlichen Fragen zu dem Themenbereich geklärt hat. Dadurch haben auch die Lehrkräfte und Eltern jederzeit die Möglichkeit der Kontrolle.

Die Schülerinnen und Schüler führen verantwortlich einen Daltonplaner als Lernplaner, der bei der Planung und Reflexion ihrer individuellen Lernprozesse hilft. Sie formulieren darin ihre Entwicklungsziele. Hierzu finden sich im Planer Hilfen zur Lernprozessplanung und zur Selbstdiagnose. Er ist so konzipiert, dass alle am Lernprozess Beteiligten angesprochen werden: Schülerinnen und Schüler treffen mit ihren Lehrkräften in den Quartalsgesprächen verbindliche Absprachen über Lern- und Leistungsziele. Die Kommunikation mit den Eltern erfolgt mit Hilfe des Lernplaners kontinuierlich und nachvollziehbar. Der Daltonplaner ist eine Gesprächsgrundlage an Schüler- und Elternsprechtagen. Er schafft Verbindlichkeiten zwischen allen Beteiligten.

Weiterführende Materialien:

Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 30.07.2015