Logo Qualitäts- und Unterstützungsagentur - Landesinstitut für Schule

Schwerpunkt: Individualisiertes Lernen

Grundgedanken:

Der Pascal-Tag umfasst die Grundelemente der individuellen Förderung:

  • Lernzeiten,
  • PLUS-Stunden,
  • Begabungsförderung,
  • Wahlangebote.

Folgende Regelungen wurden getroffen:

In der Erprobungsstufe erstellen sich die Schülerinnen und Schüler an zwei Nachmittagen – montags und donnerstags – ihr individuelles Programm. Dazu stehen bis zu 4 Blöcke à 40 Minuten zur Verfügung. In diesen werden angeboten:

  • Persönliche Schwerpunkte (künstlerisch-musisch, sportlich, naturwissenschaftlich, sonstige Schwerpunkte),
  • Lernzeiten (Kleingruppen – von qualifizierten pädagogischen Fachkräften geleitet-, Hausaufgaben, Förder- und Zusatzmaterial für Kernfächer, spielerische Angebote),
  • PLUS-Stunden (fachliche Förderung in Kernfächern).

Darüber hinaus wird in den Kernfächern Begabungsförderung nach dem Konzept des Drehtürmodells angeboten.

In der Mittelstufe findet an drei Tagen der Regelunterricht bis 15.00 Uhr statt. In diesem Rahmen werden Ergänzungsstunden als sogenannte Pascal-Stunden ausgewiesen.

Die Schülerinnen und Schüler in der Mittelstufe wählen aus einem Angebot, das sich aus vier Kursarten zusammensetzt:

  1. Wahlangebote mit einer großen Bandbreite an unterschiedlichen Angeboten zur individuellen Förderung der Interessen, Stärken und Neigungen der Schülerinnen und Schüler (z. B. Rechtskunde, Niederländisch, Theater AG, DELF, Kunst),
  2. Lernzeiten, in denen  die Schülerinnen und Schüler ihre Hausaufgaben erledigen,  sich auf Klassenarbeiten oder Referate vorbereiten oder  die Zeit für die eigenständige Vor- und Nachbereitung des Fachunterrichts nutzen,
  3. PLUS-Angebote zur besonderen Unterstützung in Absprache mit den Fachlehrkräften des Jahrgangs (Deutsch, Englisch, Mathematik, Latein, Spanisch, Französisch, Lerncoaching),
  4. Begabungsförderung (Mathematik, Deutsch, Englisch, Spanisch, Naturwissenschaften, Informatik).

An den beiden Kurztagen werden zusätzliche Angebote eingerichtet (u.a. Arbeitsgemeinschaften, Projekte, PLUS-Stunden). Kooperationen mit außerschulischen Partnerinnen und Partnern unter-stützen das Angebot der individuellen Förderung in besonderer Weise.

Weiterführende Materialien:

Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 05.08.2015