Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

  • Brief
  • sitemap_icon

Robert-Schuman-Berufskolleg (RSBK)

Robert-Schuman-Berufskolleg

Emil-Moog-Platz 15
44137 Dortmund

E-Mail 0231/5023180
Robert-Schuman-Berufskolleg

Schulleiter: Rolf Janßen

Fachkräfte für Schulsozialarbeit:
Elisa Bispinghoff, Steffi Krause, Christian Boullier, Kai Susen

Bezirksregierung: Arnsberg

Eckdaten

  • ca. 3700 Schülerinnen und Schüler
  • ca. 150 Lehrkräfte
  • 4 Fachkräfte für Schulsozialarbeit

Schwerpunkte

  • Schulsozialarbeit als zentrale Anlaufstelle im inner- und außerschulischen Beratungsnetzwerk
  • Soziale Beratung
  • Kollegiale Beratung
  • Begleitung der Schülerinnen und Schüler beim Erreichen der schulischen und beruflichen Ziele

Kurzbeschreibung der Schule

Das Robert-Schuman-Berufskolleg wurde am 26. März 1973 durch Beschluss des Rates der Stadt Dortmund als Kaufmännische Schule III gegründet. Das Berufskolleg wird derzeit von ca. 3.800 Schülerinnen und Schülern besucht, die von ca. 150 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet werden.
Seit der Umbenennung aller acht Dortmunder Berufskollegs im Juni 1999 trägt die Schule den Namen des großen europäischen Staatsmannes Robert Schuman. Mit dieser Namensgebung will das Berufskolleg sein über Jahre entstandenes Profil als Europaschule weiter schärfen.
Das Berufskolleg bereitet Schülerinnen und Schüler auf die Berufsausbildung in kaufmännischen und verwaltenden Berufen und/oder ein Studium vor, bildet als Partner im dualen System in verschiedenen Dienstleistungsberufen aus und betreibt im Rahmen der Fachschule eine qualifizierte Weiterbildung.
Schulsozialarbeit gibt es seit 2009 an der Schule. Sie startete mit einer Vollzeitstelle, mittlerweile arbeiten vier Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter am Robert-Schuman-Berufskolleg.

Gesamtes Praxisbeispiel zum Download (PDF 750 KB) 

Zum Seitenanfang

© 2020 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule