Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Schulentwicklung

In der Schulentwicklung spielt der Erziehungsauftrag eine wichtige Rolle in Bezug auf die Vermittlung personaler, kommunikativer und sozialer Kompetenzen. Im Unterricht, in außerunterrichtlichen Angeboten, in Projekten, im Ganztag setzt Schule ihr pädagogisches Profil um. Im Referenzrahmen Schulqualität NRW wird Schulentwicklung als „Einheit von Unterrichts-, Organisations- und Personalentwicklung gesehen, die systematisch aufeinander bezogen werden“ (Aufschließende Aussage bei Kriterium 4.7.1).

Erziehung in der Schule
Beispielhaft wird hier ein Konzept zur strukturierten Darstellung der Aktivitäten im sozialen Bereich aufgezeigt, das dann die Grundlage für Schulentwicklungsprozesse bilden kann.
Im Rahmen eines "Sozialcurriculums" kann die Vermittlung der sozialen, kommunikativen und personalen Kompetenzen strukturiert dargestellt werden. Es bietet Eltern, Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und pädagogischen Fachkräften1 eine Übersicht über die pädagogischen Schwerpunkte in der jeweiligen Schule. 
Ein "Sozialcurriculum" könnte folgende Fragen beantworten:

      • Welche pädagogischen Ziele werden in der Schule verfolgt?
      • Welches Lernklima und welche Lernatmosphäre werden angestrebt?
      • Welche Lernphasen gibt es? Wie sind die Lernphasen platziert?
      • Welche Inhalte und Methoden des sozialen Lernens werden eingesetzt?
      • An welchen Orten wird gearbeitet?
      • Welche Rolle und Aufgaben haben die Lehrkräfte und weitere pädagogische Fachkräfte?
      • Wie wird mit den Erziehungsberechtigten kooperiert?
      • Welche außerschulischen Partner unterstützen die Schule in ihren erzieherischen Aufgaben?
      • Wie ist die Vermittlung der personalen, kommunikativen und sozialen Kompetenzen im Schulmanagement und in der Schulorganisation eingebunden?

Weiterführende Informationen

Zum Seitenanfang

© 2018 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 31.01.2018