Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

  • Brief
  • sitemap_icon

Schulentwicklung - Die Rolle der Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit ist eine umfassende Querschnittsaufgabe in Schule. Schulsozialarbeit trägt „zur allgemeinen Schulentwicklung bei und erhebt sich darüber hinaus in der Funktion eines Kommunikationselements gleichzeitig selbst zu einem Subsystem von Schulentwicklung.“ (vgl. Schmidtchen, 2005, S. 111)

Im Referenzrahmen Schulqualität NRW wird Schulentwicklung als „Einheit von Unterrichts-, Organisations- und Personalentwicklung gesehen, die systematisch aufeinander bezogen werden“ (Aufschließende Aussage bei Kriterium 4.7.1).

Aspekte der Schulsozialarbeit in der Schulentwicklung:

Ganztag und Projektarbeit
Schulsozialarbeit schafft in der Zusammenarbeit mit schulischen und außerschulischen Partnern neue, informelle Bildungsräume. Sie trägt dazu bei, die Schule für den Sozialraum zu öffnen und Vernetzungsstrukturen zu etablieren.

Damit werden Bildungs- und Lebensräume für die Kinder und Jugendlichen erschlossen, die auch in unterrichtlichen Kontexten genutzt werden können.

Elternarbeit
Eltern und Erziehungsberechtigte sind die wichtigsten Bündnispartner von Lehrkräften und Schule durch die gemeinsame Verantwortung und Aufgabe zur Erziehung der Kinder und Jugendlichen. Schulsozialarbeit vermag vielfältige Angebote zur Stärkung dieser Kooperation anzubieten.

Kindesschutz
Kinderschutz ist ebenso Aufgabe von Schule wie von Jugendhilfe.

Die Serviceagentur »Ganztägig lernen« Nordrhein-Westfalen behandelt das Thema in verschiedenen Broschüren. Besonders hervorzuheben ist das Heft 29 von Milena Bücken und Dirk Fiegenbaum „Den Stein ins Rollen bringen ... Vom gemeinsamen Anliegen „Kinderschutz” zur strukturierten Kooperation zwischen Jugendhilfe und Schule vor Ort“ (PDF 5,7 MB). Diese Broschüre ist eine praxisnahe Arbeitshilfe für Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte in Schule.

Partizipation
Demokratie und Teilhabe müssen praktiksch ge- und erlebt werden. Die Schulsozialarbeit unterstützt die demokratische Erziehung und schafft Verbindung zwischen den unterrichtlichen und den außerunterrichtlichen Lebensphasen der Kinder und Jugendlichen.

Sie unterstützt die Schülerinnen und Schüler in ihrer Interessenbekundung und –vertretung. Beispielsweise begleitet Schulsoziarbeit die Schülerinnen und Schüler in der SV-Arbeit oder bei außerunterrichtlichen Aktivitäten.

Die Serviceagentur »Ganztägig lernen« Nordrhein-Westfalen stellt vielfältige Informationen zur Partizipation von Kindern und Jugendlichen in Ganztagsschulen zu Verfügung.

Weiterführende Informationen

  • Integrierte Schulsozialarbeit als Subsystem von Schulentwicklung
    Schmittchen, Sybille (2005): Integrierte Schulsozialarbeit als Subsystem von Schulentwicklung. Theoretische Analyse zu systemischen Herausforderungen und empirische Befunde zur Lehrereinstellung. Göttingen: Cuvillier.
Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 14.05.2019