Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

  • Brief
  • sitemap_icon

Konzepte von Kommunen

„Die Bedeutung der Schulsozialarbeit ist angesichts der zunehmenden Komplexität von Erziehung und Bildung sowie der aktuellen Herausforderung durch hohe Zuwanderungszahlen stetig gestiegen. Um den vielfältigen Anforderungen an die Schulsozialarbeit gerecht zu werden, müssen sich Schule und Kinder- und Jugendhilfe auf der Basis ihrer jeweiligen rechtlichen Grundlagen aufeinander abstimmen.“ (aus dem Gesamtkonzept Schulsozialarbeit in Herne, 2016, S. 3) Viele Kommunen haben Konzepte zur regionalen Schulsozialarbeit erstellt.

Die Stadt Herne erstellte in enger Kooperation mit der Bezirksregierung Arnsberg ein träger- und schulformübergreifendes Gesamtkonzept Schulsozialarbeit.

Die Stadt Dortmund erarbeitete einen verbindlichen Handlungsrahmen für Schulsozialarbeit an allen Dortmunder Schulen.

Die Stadt Gütersloh hat ein Rahmenkonzept für die Schulsozialarbeit an Schulen in Trägerschaft der Stadt Gütersloh entwickelt.

Im Kreis Borken bildet das vorliegende Rahmenkonzept die Grundlage für die Schulsozialarbeit und dient als Handlungsleitfaden für Schulsozialarbeit an allen Schulen innerhalb des Kreises Borken zwischen der Jugendhilfe und dem Schulamt.

Zum Seitenanfang

© 2020 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule