Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

  • Brief
  • sitemap_icon

Soziales Lernen

Die Schüler und Schülerinnen der Ewaldschule sollen unter Berücksichtigung ihrer Individualität in der sozialen Gemeinschaft der Schule zu werteorientiertem Handeln erzogen werden, um sinnstiftendes Lernen und Leben in der Schule erfahren zu können.

Über allem steht, dass sich jeder an der Schule wohl fühlen soll, denn nur unter dieser Bedingung kann erfolgreiches Lernen gelingen. Die Kinder sollen die Unterschiedlichkeit, „Buntheit“ und Heterogenität ihrer Schulgemeinschaft als etwas Selbstverständliches und Erfreuliches, als Bereicherung erfahren. Für die Partnerschaftsprojekte der Ewaldschule zum Alten-und Pflegeheim Marienstift und zur Frei-Alberto-Schule in Nordbrasilien wurde die Ewaldschule mit dem Gütesiegel „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ der Landesregierung NRW ausgezeichnet. 

Logo - PartnerschaftIm Folgenden werden die vereinbarten wichtigsten Werte verdeutlicht:

  • Ethik (beispielsweise im Religionsunterricht)
  • Rücksichtnahme, Toleranz, Achtung des Anderen (durch Klassenregeln, zusätzliche Förderung, verschiedene Konzepte wie „Lubo aus dem All“, „Schul-Knigge“, „Teamgeister“, Werkstätten zur Gewaltprävention)
  • Vorbildfunktion der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
  • Stärkung des Selbstwertgefühls, u. a. durch besondere Projekte wie das Zirkusprojekt oder „Mein Körper gehört mir“
  • Verantwortungsbewusstes soziales Handeln, z. B. durch Spendenaktionen, Sponsorenlauf, Erntedankfest für die Partnerschule in Brasilien
  • Wertschätzung anderer Kulturen, z. B. durch Integration aller Kulturen bei Schulfesten
  • Religiöse Feste
  • Wertschätzung im Schulalltag, z. B. durch Geburtstagsfeiern

Die aufgeführten Bereiche sollen dazu beitragen, den Schülerinnen und Schülern unterschiedliche Werte zu vermitteln und sie zu wertschätzenden Persönlichkeiten zu erziehen.

Weiterführende Materialien:

 

Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 15.12.2016