Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

  • Brief
  • sitemap_icon

Teamarbeit

Das Team-Kleingruppen-Modell (TKM) / Pädagogischer Hintergrund:

Das  pädagogische  Konzept  der  Schule  ist  das  Team-Kleingruppen-Modell (TKM),  das  in  der  Gesamtschule Holweide und drei weiteren Gesamtschulen im Raum Köln in den 1970er Jahren entstanden ist und seitdem stetig fortentwickelt wurde. 

Die neugegründeten Gesamtschulen standen vor der Herausforderung, in ihrem auf eine große  Schülerzahl angelegten System eine übersichtliche Lebens- und Arbeitswelt für alle an Schule Beteiligten zu schaffen. Gleichzeitig wurde angestrebt, demokratischere Strukturen in der Schulorganisation zu verankern und eine dauerhafte Kooperation unter den Lehrkräften sicherzustellen.

Die Teams arbeiten im Rahmen der Erlasse und der Schulkonzeption pädagogisch und organisatorisch überwiegend selbstständig in Bezug auf Stundenplan, Lehrkräfteeinsatz, Vertretungsunterricht, Klassen- und Teamfahrten, Projektarbeit, Wochenplanarbeit und Gruppenpädagogik. Im Konferenzplan sind Team- und Jahrgangssitzungen zur Koordination der pädagogischen, fachlichen und organisatorischen Zusammenarbeit mindestens einmal pro Monat angesetzt.

Konzeptgruppe Ganztag:

Es gibt eine Konzeptgruppe für den Ganztag. Ihr gehören die Schulleitung, die Ganztagskoordinatorin, die Leitung des Hortes, eine Elternvertretung und je 2 Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse an.

Vertreter der Träger (Schulträger und Träger der Kindertageseinrichtung) werden themenorientiert hinzugezogen.

Organisation:

Folgende Regelungen wurden getroffen:

  • Tagung der Konzeptgruppe zu festen Terminen
  • gemeinsame Entscheidung über die Weiterentwicklung des Ganztagskonzepts, der ganztägigen Angebote, den Einsatz der Honorarmittel und die Jahresplanung
  • wöchentliches Treffen der Schul- und Hortleitung für wichtige Absprachen
  • Auswertung der ganztägigen Angebote regelmäßig am Ende des Schuljahres nach fachlichen und pädagogischen Gesichtspunkten
  • Reflexion der Zusammenarbeit von Schule und Kooperationspartner als gemeinsames Feedback

Weiterführende Materialien:

Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 30.05.2017