Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Grundschule am Schwarzwasser, Bergheim-Ahe

Grundschule am Schwarzwasser, Bergheim

Offene Ganztagsschule
Am Schwarzwasser 2
50127 Bergheim-Ahe

E-Mail 02271/798717
www.schule-am-schwarzwasser.de

Komm. Schulleiter: Uli Protte
Bezirksregierung Köln

Schwerpunkte

  • Kooperation
  • Mitbestimmung und Teilhabe
  • Angebote

Kontaktpersonen

Uli Protte
E-Mail

Die Schule am Schwarzwasser ist eine Gemeinschaftsgrundschule im ländlichen Raum. Bergheim-Ahe hat ca. 3000 Einwohner, davon leben ca. 2300 in einem Wohnpark. Dieser ist einer von zwei sozialen Brennpunkten in Bergheim mit einem hohen Anteil an Kindern aus Familien mit Migrationshintergrund oder Familien mit eher bildungsfernem Hintergrund. Die Schule ist zweizügig und hat im Schuljahr 2015/16 205 Schülerinnen und Schüler. Davon besuchen 40 Kinder das Betreuungsangebot „Schule von acht bis eins“ und 80 Kinder die offene Ganztagsschule. 26 Kinder werden sonderpädagogisch im Gemeinsamen Lernen (GL) gefördert.   

In Bergheim-Ahe treffen Kinder aus über 26 Nationen, darunter viele Kinder mit sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf, viele Kinder aus sozial schwachen Verhältnissen oder mit Lebensproblemen, zusammen. Die Schule am Schwarzwasser hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Vielfalt als Chance zu sehen und sie durch umfassende und differenzierte Bildungsarbeit für das gemeinsame Lernen der Kinder zu nutzen. In diesem Kontext ist an der Schule am Schwarzwasser eine Kultur des Behaltens entstanden.

Folgende Schritte waren bei der Entwicklung des Konzepts „Auf dem Weg zur inklusiven Grundschule“ unverzichtbar:

1999      Zukunftskonferenz

2000      Aufbau eines umfangreichen Sozialen Netzes (Distriktteam, Schulsozialarbeit, …)

2001      Integrative Schule

2003      Intensivierung der Sprachförderung

2006      Gesunde und bewegungsfreudige Schule

2006      Demokratische Schule

2009      Auf dem Weg zur inklusiven OGS

Die Grundschule ist grundsätzlich eine Schule für alle Kinder, sowohl für Kinder mit (drohender) Behinderung als auch ohne Behinderung, unabhängig von sozialem Status, Lebenssituation, Kultur oder Religion.

Weiterführende Materialien:

Auf den folgenden Seiten finden Sie:

Druckversion des gesamten Praxisbeispiels (PDF)

Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 31.05.2017