Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

  • Brief
  • sitemap_icon

Mitbestimmung und Teilhabe

Mutter mit Tochter

Partizipation von Anfang an

Von Anfang an werden die Kinder und Eltern partizipierend einbezogen. Herzstück der Kooperation ist die „Köllerholz-Werkstatt“, die im Sinne einer Steuergruppe (Eltern und Großeltern, Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher, Schülerinnen und Schüler, Ehrenamtliche) nach Abstimmung mit den schulischen Gremien übergreifende Projekte initiiert, begleitet und durchführt (z. B. jährliches Frühjahrs- und Sommerprogramm oder naturnahe Schulhofumgestaltung).

Besonderen Wert legt die Schule auf die Zusammenarbeit mit den Eltern im Sinne einer „Bildungspartnerschaft von Anfang an“ bereits lange vor dem Schuleintritt. Dazu wurde ein chronologisches und vertrauensbildendes Verfahren entwickelt, um vorschulische und schulische Bildung zum Wohle der Kinder miteinander zu verbinden und um im Besonderen den Gedanken der Inklusion über das gemeinsame Lernen (Gemeinsamer Unterricht für Kinder mit und ohne sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf) hinaus zu schärfen.

Sämtliche Vorgaben, Informationen, Vereinbarungen oder Bildungspläne sind Bestandteil des „Elternportfolio Köllerholz“, das alle Eltern im Rahmen des Einschulungsverfahrens erhalten und über den Verlauf der Grundschulzeit ihrer Kinder führen und erweitern. Die Inhalte des Portfolios werden grundsätzlich mit Beteiligung der Eltern innerhalb der schulischen Qualitätsarbeitskreise entwickelt.

Schwerpunkte der Bildungsarbeit

Über die Schulmitwirkung und die „klassische“ Elternarbeit hinaus lassen sich zusammenfassend folgende Schwerpunkte für die Kooperation und Bildungsarbeit mit den Eltern benennen:

  • schulspezifisches Übergangsverfahren Kindertageseinrichtungen – Köllerholzschule
  • Elternportfolio im Rahmen der Erziehungs- und Bildungsvereinbarungen
  • Mitwirkung bei der Schul- und Unterrichtsentwicklung (z. B. Köllerholz-Werkstatt, jährliches Frühjahrs- und Sommerprogramm, offene Qualitätsarbeitskreise)
  • Mitwirkung bei der Qualitätsentwicklung des Offenen Ganztags (z. B. Durchführung themenbezogener Ferienprogramme, Gesprächskreise im Rahmen der schulischen Elternberatung)
  • fachliche Beteiligung in der schulischen Steuergruppe
  • themenspezifische Elternbildungsangebote
  • Köllerholz-Elternakademie

Mitwirkung mit Wirkung fördert Bildung

Die Köllerholzschule bietet den Eltern, auch den Eltern von Vorschulkindern, grundsätzlich die Möglichkeit, sich an den Schulentwicklungsprozessen zu beteiligen. Die Steuergruppe organisiert mit Votum der Schulkonferenz offene schulische Arbeitskreise, an denen alle Mitglieder der Schulgemeinde teilnehmen können und in die auch die Schülerinnen und Schüler einbezogen werden. In den Arbeitskreisen wird an gutem Unterricht (z. B. Schülerzentrierung, aktive Lernprozesse, Portfolioarbeit), an transparenter Leistungsbewertung (z. B. Noten- und/oder Textzeugnisse, Einbeziehung der Schülerinnen und Schüler, Mitwirkung des Ganztagsteams), an der Partizipation der Schülerinnen und Schüler in der Ganztagsschule (z .B. Schülerparlament) oder an Praxisprojekten (z. B. Bau einer Werkstatt im Schulgarten) gearbeitet.

Onlineservice und Kommunikation

Von erheblicher Bedeutung für die Kommunikation zwischen Eltern und Schule ist der Internetauftritt der Schule. Neben einem umfassenden Überblick über das Leben und Lernen in der Ganztagsschule bietet er stets aktuelle Berichte. Gerade vor dem Schuleintritt ihrer Kinder nutzen die Eltern ihn als Onlineportal.

Besonders schätzen die Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder per elektronischem Anmeldeformularanmelden zu können und die entsprechenden Bestätigungen des Eingangs per Mail.

Der Internetauftritt bietet den Eltern ebenfalls die Möglichkeit, über ein modernes Medium am Schulleben ihrer eigenen Kinder teilzunehmen. Das zeigt sich statistisch im Besonderen bei den Zugriffen auf bestimmte Seiten, zum Beispiel auf das „Foto der Woche“ oder das „Frühjahrs- und Sommerprogramm“ und steigert erheblich die Identifikation mit der Köllerholzschule. Ebenfalls von Bedeutung ist für die Eltern die Wertschätzung der eigenen Mitarbeit, indem über ihre Unterstützung der gemeinsamen schulischen Arbeit entsprechend berichtet wird.

Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 15.05.2019