Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Berufskolleg Düren - Handlungsfelder

Berufskolleg Kaufmännische Schule des Kreises Düren

Euskirchener Straße 124-126
52351 Düren

Schulleitung: Frau Pürling
Bezirksregierung: Köln

Kontakt

E-Mail 02421/958080
www.bksd.de

Ansprechpersonen

Elvira Pürling
E-Mail
Anna Maria Caspers
E-Mail


Am Berufskolleg Kaufmännische Schulen des Kreises Düren werden über 2100 Schülerinnen und Schüler in zahlreichen Bildungsgängen unterrichtet. An diesem Berufskolleg können sowohl Schulabschlüsse als auch berufliche Qualifikationen mit kaufmännischen Schwerpunkten erworben werden. Auch aufgrund dieser Vielfalt der Bildungsgänge lautet der einleitende Satz des Schulprogramms: „Nur derjenige, der ein Ziel hat, findet einen Weg.“ Zum Kollegium gehören über 100 Lehrkräfte sowie zwei Schulsozialarbeiterinnen.

Die erste Fassung des Schulprogramms ist bereits im Jahr 2000 entstanden, es wurde seitdem ergänzt, verändert und überarbeitet. Für die Koordination der Schulprogrammarbeit und die damit verbundenen Maßnahmen zur Schulentwicklung gibt es am Berufskolleg Düren eine schuleigene Steuergruppe. Diese sammelt Ideen und Anregungen, formuliert Leitideen und Ziele und entwickelt Strategien zur Umsetzung und zur Qualitätssicherung. Im Rahmen pädagogischer Tage wird außerdem im Kollegium gemeinsam an einen Verständnis von guter Schule gearbeitet.

Das Gender-Mainstreaming-Konzept des Berufskolleg Düren zeichnet sich insbesondere durch die Perspektive aus, „die Veränderung des Verhältnisses der Geschlechter zueinander zu berücksichtigen und nicht mehr die Situation der Frauen allein zu sehen. […] Dies soll geschehen unter der Berücksichtigung der Lebensrealität beider Geschlechter. Gender Mainstreaming gibt den Anstoß in den verschiedenen gesellschaftlichen, sozialen und kulturellen Kontexten über die „gerechte“ Chancen- und Rollenverteilung in Bezug auf beide Geschlechter nachzudenken“ (Gender-Mainstreaming-Konzept des Berufskollegs Düren, S. 1). Für die Schule werden in dem Konzept sechs Handlungsfelder für Maßnahmen aufgeführt, insbesondere im Handlungsfeld „Organisation“ sind zahlreiche Maßnahmen erfolgreich implementiert. Zum Erfolg des Gender-Mainstreaming-Konzepts des Berufskolleg Düren trägt wesentlich die Unterstützung der Schulleitung bei, denn „sie ist bestrebt, zusammen mit der Ansprechpartnerin für Gleichstellungsfragen diesen Gedanken verstärkt in das Bewusstsein der Kolleginnen und Kollegen zu rücken“ (Gender-Mainstreaming-Konzept des Berufskollegs Düren, S. 5).

Gesamtes Praxisbeispiel als PDF-Datei zum Download

Zum Seitenanfang

© 2017 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 29.08.2017