Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Methoden und Übungen zur Reflexion von Geschlecht

In dieser Rubrik gibt es eine Auswahl an Methoden und Übungen zur Reflexion von Geschlecht, die sich für verschiedene Unterrichtsfächer und außerunterrichtliche Bereiche eignen. Diese Seite befindet sich noch im Aufbau und wird kontinuierlich ergänzt und erweitert.

Eine wichtige Frage bei der Auswahl und Durchführung von geschlechterreflektierenden Methoden und Übungen ist, ob durch die Thematisierung von Geschlecht Stereotypen und Festschreibungen nicht verstärkt werden. Unter Umständen ist für die Sichtbarmachung von Geschlechterverhältnissen, Geschlechterbildern und Ungleichheiten eine vorübergehende Dramatisierung von Geschlecht notwendig. Auf diese Dramatisierung von Geschlecht sollte jedoch immer eine Entdramatisierung folgen, damit pädagogische Arbeit nicht zur Verstärkung von geschlechtsbezogenen Stereotypen und ggf. sogar Diskriminierungen beiträgt. In ihrem Beitrag Dramatisierung, Entdramatisierung und Nicht-Dramatisierung (PDF, 2 MB) beschreibt Katharina Debus diesen Zusammenhang.

Weitere Methoden finden sich unter der Zwischenüberschrift „Methodensammlungen“ in der Rubrik Informationsmaterial.

Zum Seitenanfang

© 2017 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 28.07.2017