Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

  • Brief
  • sitemap_icon

Auftrag und Ziel

Ziel der Stufenkonferenzen ist es, die Unterrichtsqualität langfristig zu verbessern und aktuellen pädagogischen Herausforderungen gemeinsam zu begegnen. Dabei werden die Expertisen der beteiligten allgemeinbildenden Lehrkräfte und Lehrkräfte für Sonderpädagogik genutzt. In den Stufenkonferenzen werden Absprachen über die Unterrichtsvorhaben getroffen und Material gesichtet und ausgetauscht. Unterrichtsvorhaben werden zum Teil arbeitsteilig und zum Teil gemeinsam vorbereitet. Bei der Arbeitsteilung werden die besonderen Kompetenzen der allgemeinbildenden und sonderpädagogischen Lehrkräfte berücksichtigt. Tests und Klassenarbeiten werden gemeinsam geplant, besprochen und die Bewertung wird einheitlich festgelegt und abgestimmt. Der Stundenplan für die Klassen der gesamten Stufe wird von den Lehrkräften der Stufe gemeinsam erstellt. Alle organisatorischen und pädagogischen Absprachen, die für Stufe relevant sind, werden hier getroffen. Außerdem bieten die Stufenkonferenzen Raum und Zeit für Austausch und kollegiale Beratung.

Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 24.01.2019