Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

  • Brief
  • sitemap_icon

Schulische Rahmenbedingungen

SegeL – Unterricht an der Europaschule Kamp-Lintfort…

  • wird organisatorisch durch Ergänzungsstunden in M, D, E (5) und durch die Lernzeiten ermöglicht.
  • findet weitgehend bei den Fachlehrer/innen M, D, E statt.
  • grenzt sich durch die Lernplanarbeit von ähnlichen konzeptionellen Lernarrangements ab.
  • gliedert sich im Dreischritt PLANEN - TUN – REFLEKTIEREN.

Grafische Darstellung zum Ablauf des SegeL-Unterrichts

Lernpläne bieten…

  • Strukturen, die den Lernprozess erleichtern (insbesondere für lernschwache SuS).
  • eine Orientierung im Themenfeld.
  • die Möglichkeit, zu jedem Zeitpunkt auf eine andere Niveaustufe zu wechseln und in den Lernplan einzusteigen.
  • zusätzliche Hilfestellungen (Tipps, Checklisten, Fragestuhl, Regelblätter, Paarbörse, Selbstkontrolle, Feedback,..).
  • Chancen für Sprachbildung in allen Fächern (sprachsensible  Schulentwicklung).
  • motivierende, problemhaltige und authentische Anforderungssituationen, die Erfolgserlebnisse und Eigenverantwortung für das eigene Lernen ermöglichen.

Aufbau eines Lernschrittes im Lernplan:

  • Lernaufgabe Pflicht (Erlernen des neuen Teilbereichs)
  • Lernaufgabe Wahl (starke didaktische Reduktion des neu Erlernten)
  • Übungsbereich Wahlpflicht (umfang- und facettenreiches Üben auf fünf verschiedenen Niveaustufen mit verschiedenen Aufgabentypen, wobei ein Wechsel jederzeit möglich ist)
  • Selbsttest (Überprüfung der grundlegenden Basiskompetenzen mit anschließender Beratung und Kontrolle durch den Lehrer/ die Lehrerin)

didaktische Aufbereitung der Lernpläne durch die Fachlehrer/innen unter Mitarbeit des Sonderpädagogen (differenzierendes Material für Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf wird bereitgestellt)

Überprüfung und Dokumentation des Lernfortschritts

Grafische Darstellung der Schritte zur Überprüfung und Dokumentation des Lernfortschritts

Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 16.08.2016