Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Schulentwicklungsprozesse gestalten

Schulen mit einer inklusiven Schulkultur zeichnen sich u.a. dadurch aus, dass sie sich als Schule für ALLE verstehen. Sie minimieren stetig Strukturen, die Einzelne ausschließen bzw. die Teilhabe erschweren oder verhindern. Sie sind in erster Linie „gute Schulen“ – für Schülerinnen und Schüler, Lehr- und Fachkräfte, Eltern und alle weiteren Beteiligten. Auch die Untersuchungsergebnisse über Preisträgerschulen des Jakob Muth-Preis von Werning (2016) belegen, dass nicht immer Inklusion im Zentrum steht, wenn ein gelungener Entwicklungsprozess konstatiert wird. Gerade Schulen, die erfolgreich versuchen, bestmögliche Bedingungen für eine veränderte Schülerschaft zu schaffen und vielfältige Unterstützungsmöglichkeiten für Lehrkräfte zu entwickeln, erstellen „quasi nebenbei“ ein inklusives Leitbild, das den Bedürfnissen aller gerecht wird.

Zu den folgenden Bereichen bietet QUA-LiS unterstützende Materialien an:

Planung von Schulentwicklungsprozessen

Reflexionskreis zur Qualitätsentwicklung der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung

Leitbildentwicklung

Leitbildentwicklung mit breiter Beteiligung der Schulgemeinschaft

Implementation offener Lernformen

  • Dalton-Konzept
  • SegeL-Konzept

.

Literatur

  • Auf dem Weg zur inklusiven Schule-mit Hilfe des Index für Inklusion
    Boban, Ines/Hinz, Andreas (2012): Auf dem Weg zur inklusiven Schule – mit Hilfe des Index für Inklusion. In: Moser, Vera (Hrsg.): Die inklusive Schule. Standards für die Umsetzung (S. 71-76). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Inklusion-Herausforderungen, Widersprüche und Perspektiven
    Werning, Rolf (2010): Inklusion – Herausforderungen, Widersprüche und Perspektiven. In: Lernchancen. 78/2010, S. 4-9.
  • Inklusion und Bildungsgerechtigkeit
    Reich, Kersten (Hrsg.) (2012): Inklusion und Bildungsgerechtigkeit. Standards und Regeln zur Umsetzung einer inklusiven Schule. Weinheim und Basel: Beltz.
  • Inklusive Schulentwicklung
    Werning, Rolf (2012): Inklusive Schulentwicklung. In: Moser, Vera (Hrsg.): Die inklusive Schule. Standards für die Umsetzung (S. 49ff). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Inklusive Schulentwicklung in der aktuellen Diskussion
    Arndt, Ann-Kathrin und Werning, Rolf (2014): Inklusive Schulentwicklung in der aktuellen Diskussion. In: Lernende Schule. 67/2014. S. 4-7.
  • Kooperation in inklusiven Schulen
    Werning, Rolf/Avci-Werning, Meltem (2015): Kooperation in inklusiven Schulen. In: ebd.: Herausforderung Inklusion in Schule und Unterricht. Grundlagen, Erfahrungen, Handlungsperspektiven. Seelze: Klett.
  • Schulentwicklung
    Werning, Rolf/Avci-Werning, Meltem (2015): Schulentwicklung. In: ebd.: Herausforderung Inklusion in Schule und Unterricht. Grundlagen, Erfahrungen, Handlungsperspektiven. Seelze: Klett.
  • Qualifizierte Begleitung inklusiver Schulentwicklung
    Brokamp, Barbara (2012): Qualifizierte Begleitung inklusiver Schulentwicklung. In: Moser, Vera (Hrsg.): Die inklusive Schule. Standards für die Umsetzung (S. 62-70). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Was kann man von Jakob Muth-Preisträgerschulen lernen?
    Arndt, Ann-Kathrin/Werning, Rolf (2016): Was kann man von Jakob Muth-Preisträgerschulen lernen? Ergebnisse der Studie „Gute inklusive Schule“. In: Bertelsmann Stiftung (Hrsg.): Inklusion kann gelingen. Forschungsergebnisse und Beispiele guter schulischer Praxis (S.105-140). Gütersloh: Verlag Bertelsmann Stiftung.
Zum Seitenanfang

© 2017 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 19.09.2017