Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

  • Brief
  • sitemap_icon

Individualisiertes Lernen

Die internationalen Vorbereitungsgruppen werden im Rahmen der durch Heterogenität geprägten Schülerschaft der Gesamtschule als besonderer Förderort verstanden. Um die Schülerinnen und Schüler gemäß ihrer individuellen Voraussetzungen zu fördern, werden Lern- und Entwicklungspläne erstellt, die in der Teambesprechung mit allen beteiligten Kolleginnen und Kollegen abgestimmt werden.

Eintrag im Logbuch: Plan für die WocheWie alle Schülerinnen und Schüler der Schule erhalten die neu zugewanderten Jugendlichen ein Logbuch, in dem die für sie relevanten Lerninhalte notiert sind und das sie als Lernbegleiter in allen Unterrichtsstunden verwenden. Für jede Woche wird ein individuelles Ziel formuliert.

Die Schülerinnen und Schüler orientieren sich an den für sie formulierten Unterrichtsinhalten. Binnendifferenzierung im Unterricht kann zum Beispiel gewährleistet werden, indem die Lehrkraft neue Inhalte mit einem Teil der Schülerinnen und Schüler im Plenum  erarbeitet, während andere sich mit Aufgaben aus ihren individuellen Lernplänen beschäftigen.

Die Schule verfügt in ihrem Regelbereich über Konzepte zur individuellen Förderung und zur Unterstützung individualisierten Lernens. Hierzu zählen mehrere Ressourcen und Instrumente:

  • Werkstattstunden, in denen die Schülerinnen und Schüler Zeiträume zur selbstständigen Arbeit anhand von kompetenzorientierten, individuellen Arbeitsplänen finden,
  • medial und personell  ausgestattete Räume zum selbstständigen Lernen: Lernwerkstatt SI und Lernstudio SII,
  • Jahresarbeiten, mit denen jede Schülerin /jeder Schüler einmal pro Schuljahr eine selbstständige Erarbeitung erstellt und präsentiert,
  • Logbücher, in denen die Lern- und Beratungsprozesse der Schülerinnen und Schüler dokumentiert und kommentiert werden,
  • Klassenratsstunden, in denen die Schülerinnen und Schüler die Angelegenheiten ihrer Klasse thematisieren und demokratische Entscheidungsprozesse einüben,
  • ein Übergangsmanagement an den Schnittstellen zwischen den Stationen der Schullaufbahnen der Schülerinnen und Schüler.

Weiterführende Materialien:

Zum Seitenanfang

© 2020 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 17.02.2016