Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

  • Brief
  • sitemap_icon

Schulorganisation

Neu zugewanderte Kinder und Jugendliche werden am ersten Schultag in der internationalen Klasse begrüßt. Die Schwerpunkte der ersten Tage sind:

  • Ankommen und Kennenlernen
  • Lernstandsanalyse jedes neu zugewanderten Kindes oder Jugendlichen

Parallel sind die Schülerinnen und Schüler einer Regelklasse der Schule zugeordnet. Die Altershomogenität ist ein wichtiges Zuweisungskriterium. Am Unterricht der Regelklassen nehmen die neu zugewanderten Kinder und Jugendlichen  - je nach Stundenplan - stundenweise oder fachbezogen teil. Patinnen und Paten der Regelkassen begleiten sie in den einzelnen Stunden. Grundsätzlich nehmen die Kinder und Jugendlichen der internationalen Klasse an allen Unternehmungen der Regelklassen, wie zum Beispiel an Wandertagen oder Sportprojekten, teil.

Auf den Quartalskonferenzen stellen die Fachlehrkräfte regelmäßig den Lern- und Entwicklungsstand eines jeden Kindes und Jugendlichen fest. Sie diskutieren die Fördermaßnahmen, die individuelle Entwicklung und die Integration in die Regelklassen und fassen entsprechende Beschlüsse.

In der Förderklasse stehen, je nach personeller Ressource der Schule, die Fächer Deutsch, Mathematik, Sport, Kunst, Politik und Englisch auf dem Stundenplan. Ein beispielhafter Stundenplan der Förderklasse sieht folgendermaßen aus:

Stunde

Zeit

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

1

7:50 - 8:50

Sport

 

Deutsch

Sport

Mathematik

2

8:55 - 9:55

Deutsch

 

Deutsch

Deutsch

Mathematik

3

10:15 - 11:15

Deutsch

Deutsch

 

Deutsch

Deutsch

4

11:20 - 12:20

Mathematik

Kunst

Deutsch

Deutsch

Deutsch

5

12:50 - 13:50

Deutsch

Sport

 

 

 

Weiterführende Materialien:

Zum Seitenanfang

© 2020 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 27.08.2019