Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

  • Brief
  • sitemap_icon

Schulorganisation

Die neu zugewanderten Schülerinnen und Schüler werden in der Ausbildungsvorbereitung und in Internationalen Förderklassen der Ausbildungsvorbereitung unterrichtet. Soweit ein dem Hauptschulabschluss nach Klasse 9 entsprechender Abschluss nachgewiesen werden kann, besteht auch die Möglichkeit in die Berufsfachschule der Anlage B mit dem fachlichen Schwerpunkt Gesundheit/Erziehung und Soziales aufgenommen zu werden, sofern sich keine Berufsausbildung anbietet.

Ziel des Paul-Ehrlich-Berufskollegs ist eine ganzheitliche Förderung der Jugendlichen, über den schulischen Unterricht hinaus. Nicht nur eine berufliche, sondern eine ganzheitliche, gesellschaftliche Integration soll unterstützt und so ermöglicht werden.

Klassenbildung und Organisation der Beschulung

Die Klassenbildung erfolgt bewusst heterogen und bringt Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Herkunftsländern zusammen. So haben alle das gleiche Problem und helfen sich gegenseitig.

Wichtig für die Integration ist auch, dass Mädchen und Jungen zusammen in einer Klasse beschult werden.

Das Team-Teaching ist wichtig für die Binnendifferenzierung und evtl. Förderung einzelner, die noch mehr an Hilfestellung bedürfen.

Zum Seitenanfang

© 2020 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule