Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

  • Brief
  • sitemap_icon

Berufliche Orientierung

Die berufliche Orientierung wird durch folgende Maßnahmen unterstützt:

Praktischer berufsbezogener Unterricht:
Stundenanteile finden in Werkstätten mit Fachpersonal und Arbeitsmaterial statt. Sie können nach individueller Neigung im Kurssystem Holzwerkstatt/Kunst- und Gestaltung/Metallwerkstatt/Schulshop „downstairs“ (Wirtschaft, EMS-Berufskolleg) gewählt werden.

Laufbahnberatung:
Deutschsprachige Schülerinnen und Schüler stellen das deutsche Bildungssystem vor. Darüber hinaus gibt es einen festen Beratungstag mit einem professionellen Team (Klassenlehrer/-in, Beratungslehrer/-in, Schulsozialarbeit).

Hospitationen/Praktika:
Die Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit, in Regelbildungsgängen zu hospitieren oder Praktika in Betrieben (z. B. Tischlerbetrieb, Krankenhaus, Autowerkstatt, Kindergarten) zu absolvieren.

Bewerbungen:
Die Erstellung von Bewerbungsunterlagen wird im Fach Deutsch/Kommunikation und in Informationstechnik geübt. Hinzu kommt das Angebot zur Erstellung professioneller Bewerbungsfotos inklusive einer externen Make-up-Beratung.

Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern aus anderen Bildungsgängen wird ein Bewerbungstraining durchgeführt. Als Portfolioinstrument wird die Jobmappe NRW genutzt.

Zum Seitenanfang

© 2020 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 15.02.2016