Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

SINUS Nordrhein-Westfalen

Projekt M2 - Unterrichtskonzepte für den Übergang von der Sek I zur Sek II mit Blick auf die Anforderungen im Zentralabitur

Ziele und Ergebnisse

Ziel des Projekts war die Entwicklung und Erprobung von Unterrichtskonzepten zur Vorbereitung auf die Anforderungen des Zentralabiturs. Dabei wurde die Schnittstelle zwischen S I und S II besonders in den Blick genommen. Die Unterrichtskonzepte sollten den Aufbau nachhaltigen Fachwissens fördern und dabei die Motivation der Schülerinnen und Schüler berücksichtigen.

In der ersten Projektphase wurde ein Eingangstest für die Orientierungsstufe der gymnasialen Oberstufe entwickelt. Grundlage war dabei die Erfahrung innerhalb der Projektgruppe, dass Schülerinnen und Schüler häufig in drei Bereichen Schwierigkeiten haben:

- algebraische Fertigkeiten,
- Umgang mit Funktionen und
- Textverständnis.

Der Eingangstest beschränkt sich genau auf diese Bereiche.


In der zweiten Phase wurden Unterrichtsmaterialien entwickelt, die sowohl  zum Kompetenzerwerb in der S I als auch bei der wiederholenden Vertiefung zu Beginn der Oberstufe eingesetzt werden können. Dabei lag der Schwerpunkt auf den im Eingangstest angesprochenen Bereichen, insbesondere auf den Funktionen.


Darüber hinaus suchte die Gruppe nach Möglichkeiten, die Motivation von Schülerinnen und Schülern zu fördern. Aus der Diskussion entstand der Wunsch, Ideen  und Materialien zur motivationsstiftenden Kommunikation mit Schülerinnen und Schülern zu entwickeln. Das Projekt wird in dieser Richtung fortgesetzt.

Materialien

Projektbeteiligte

Am Projekt beteiligt waren dabei Lehrerinnen und Lehrer der drei Gesamtschulen Essen Holsterhausen, Duisburg Meiderich und Gelsenkirchen Horst und des Mercator-Gymnasiums Duisburg. Wir wurden in unserer Arbeit ganz wesentlich unterstützt von Prof. S. Prediger (Universität Dortmund), Dr. Fischer und Dr. H. Langenkamp (Universität Bochum).

Zum Seitenanfang

© 2019 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 14.06.2018