Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Startseite Bildungsportal NRW

Orientierungsbereich (Sprungmarken)

Mathematik-Kompetenzen durch differenzierten Mathematikunterricht auch als Vorbereitung auf WINT-Studiengänge

Über vertiefende Inhalte, die auf dem regulären Unterricht aufbauen, sollen den Schülerinnen und Schülern eine bessere Orientierung und eine erweiterte Kompetenz hinsichtlich der Bedeutung zentraler Begriffe, Zusammenhänge und Anwendungen der Mathematik auf differenzierten Anspruchsniveaus vermittelt werden.

Dabei ist durch Rückkopplung der Ergebnisse und Erkenntnisse in den Plenumsunterricht darauf zu achten, dass dann nicht einzelne Teile der Lerngruppe dauerhaft unabhängig voneinander arbeiten.

Als Produkte werden Handreichungen für die Lehrkräfte erstellt, in denen ausgehend von der Situation des normalen Unterrichts aufgezeigt wird, wie die Ergänzungen und Vertiefungen eingesetzt und welche Ziele damit verfolgt werde können. Hinzu kommen Arbeitsblätter mit Erläuterungen und Aufgaben für die Lernenden. Die Handreichungen für die Lehrkräfte werden auch Hinweise enthalten, wie die Bearbeitungen der Ergänzungen auf unterschiedlichem Anforderungsniveau im Normalunterricht wieder zusammengeführt werden können.

Projektleitung: Michael Rüsing (B.M.V.-Gymnasium, Essen)

Veröffentlichung der Ergebnisse: Dezember 2020

Projektgruppe

Dr. Christina Diehl, Gymnasium Paulinum, Münster

Dr. Thomas Giebisch, Leibniz-Gymnasium, Remscheid

Gaby Heintz, Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung, Neuss

Steffen Heyroth, Leibniz-Gymnasium, Essen

Matthias Lippert, Röntgen-Gymnasium, Remscheid

Dr. Frederik Magata, Gymnasium Gerresheim, Düsseldorf

Stefan Möllenberg, Gymnasium Schmiedestraße, Düssledorf

Dr. Holger Reeker, Reinoldus- und Schiller-Gymnasium, Dortmund

Burkhard Rüsing, Collegium Augustinianum Gaesdonck, Goch

Ellen Voigt, Gymnasium Bayreuther Straße, Wuppertal

Zum Seitenanfang

© 2020 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule