Logo QUA-LiS NRW Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur
Verantwortlich für den Inhalt: Hans-Peter Schill, Thomas Engelsiepen, Rolf Kirchhoff, Andrea Vierschilling
 

Den Schwerpunkt dieser Unterrichtsreihe bilden 9 Stationen, an denen die SchülerInnen in kleinen Gruppen selbstständig bestimmte naturwissenschaftliche Verfahren erproben. Diese Verfahren sollen am Ende der Einheit von den SchülerInnen gezielt eingesetzt werden, um einen „Kriminalfall“ zu lösen. Es handelt sich dabei um Untersuchungen mit Lupe und Mikroskop, um Nachweis-Reaktionen für bestimmte Stoffe bzw. um Trennverfahren für Stoffgemische.

Im Bereich der prozessbezogenen Kompetenzen geht es vor allem darum, nach Anleitung selbstständig zu experimentieren, dabei in Gruppen arbeitsteilig zusammen zu arbeiten und die Experimente anschließend mit Hilfe von Protokoll-Blättern zu dokumentieren. Bei der Lösung des Kriminalfalles müssen die SchülerInnen für die gestellten Probleme die geeigneten Untersuchungsverfahren auswählen und die zu untersuchenden Stoffe bzw. Stoffgemische identifizieren.

Stichworte zum Eintrag:SINUS Projekt 6 NW
Diese Materialien sind Bestandteil des Angebotes Projekt SINUS NRW der Qualitäts- und Unterstützungsagentur - Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW)
1 Datei zum Download
zur Unterrichtsreihe
Dateityp: .pdf , Dateigröße: 392.77 KB
Ausführliche Dokumentation der Unterrichtsreihe.
Dieser Materialeintrag ist in den folgenden Zusammenhängen auffindbar:
Anzahl aller Materialeinträge der jeweiligen Kateogie.

Materialart 1111 Unterrichtsreihe 140