Logo QUA-LiS NRW Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Material Suche

Zeige 1-50 von 86 Einträgen.
Wie wichtig ist der rechte Winkel? – Die Sätze von Pythagoras und Thales beweisen und anwenden 13 03.03.2016
Konkretisierung des Unterrichtsvorhabens 9.6 zum SiLP G8 Mathematik
Eine tierische Aufgabe 1 15.04.2007
Mit Geometrie und Algebra zum Elefanten
Von der Bestimmung orthogonaler Vektoren zum Skalarprodukt und der Winkelberechnung in der Vektorrechnung 1 19.12.2017
Q-G2 LK
Fairlosungen 1 28.10.2006
In dieser Aufgabe geht es darum, auch ohne Vorkenntnisse in der Wahrscheinlichkeitsrechnung faire Auslosungsregeln zu entwickeln, bzw. vorgegebene Auslosungsverfahren auf ihre Fairness zu untersuchen.
Fahrradtour 1 28.10.2006
In der Aufgabe wird das Rechnen mit Zeit- und Entfernungsangaben in einem vertrauten Zusammenhang thematisiert und wiederholt: Der tägliche Schulweg mit dem Fahrrad, eine Fahrradrallye sind die Ausgangssituationen.
POTZ KLOTZ oder Wie werden Würfel-Gebäude dargestellt? 3 07.09.2006
Eine handlungsorientierte Reihe zur Raumvorstellung, die die Arbeit mit Lerntagebüchern zum Schwerpunkt hat
Übend entdecken - Entdeckend üben 5 30.04.2006
Drei Arbeitsblätter zur Addition und Subtraktion ganzer Zahlen
Aufbau eines nachhaltigen Term- und Variablenkonzepts 1 21.03.2016
Ergänzungen zum schulinternen Lehrplan G8
Einführung in Zufallsexperimente 1 31.07.2015
Mit Münzen und Würfeln zum Verständnis von Zufall
Experimente zur Einführung des Funktionsbegriffs (Auswahl) 2 09.06.2015
WBK E-A1
Spiralaufgabe Medikamente - ein vorhandenes Modell unter erweiterter Fragestellung diskutieren 10.06.2015
WBK Q-A5
Unterrichtsreihe Beschreibende Statistik I (ARS) 2 23.05.2013
Inhaltsbezogene Konkretisierung des Unterrichtsvorhabens
Unterrichtsreihe Geometrie an der Abendrealschule (ARS) 4 23.05.2013
Inhaltsbezogene Konkretisierung einer Unterrichtsreihe
Lineare Optimierung 1 24.10.2004
Lösen linearer Optimierungsprobleme zur Festigung mathematischer Verfahrensweisen
Der Goldraub 1 16.11.2004
Eine offene Aufgabe, die zur Übung der Strukturierung von Sachaufgaben sowie zur Übersetzung von Situationen aus Sachaufgaben in mathematische Modelle dient.
Trigonometrische Höhenmessung und optische Distanzmessung 1 22.06.2006
inkl. Videodokumentation
Beziehungen zwischen Größen mit Hilfe von Streuungsdiagrammen 1 15.10.2007
Die Ergebnisse der Gesamtschule Espenstraße sind auf dem Hintergrund des "Kooperativen Lernens" entstanden.
Bestandteile von Lebensmitteln (Prozentrechnung) 1 15.10.2007
Durchschaubarmachen von Mengenangaben, Anteilangaben etc. und Ermöglichen einer besseren Vergleichbarkeit durch Normierung von Anteilen (auf Hundertstel = %).Entwicklung eines bewußteren Umgangs mit Nahrungsmitteln aufgrund der Fähigkeit, Angaben auf Verpackungen besser verstehen und deuten zu können.
Flächenbild 1 16.11.2004
Eine offene Aufgabe, bei der bekannte geometrische Grundformen anhand eines Bildes vom berühmten russischen Maler Wassilij Kandinsky wiederholt werden können.
Brüche mit allen Sinnen 1 15.10.2007
Ausgearbeiteter Lernzirkel
Riesengroße Schulkinder 1 15.03.2005
Eine offene Aufgabe, die zur Förderung des Argumentierens, Modellierens, Entwickelns von Begriffen sowie zum Üben des Umgangs mit authentischen Diagrammen dient.
Aus Quintalien 1 06.03.2007
Hinführung zu Stellenwertsystemen am Beispiel des 5er-Systems
Projektionsmatrizen 1 20.08.2008
Eine anwendungsorientierte Unterrichtsreihe aus der Analytischen Geometrie
Volumen von Rotationskörpern 1 20.08.2008
Herleitung der Volumenformel
Ein Flug mit der Spidercam 1 20.08.2008
Einstieg in die Analytische Geometrie
Alle Vögel sind schon da ... 1 14.02.2007
Schüler modellieren Daten mit Hilfe einer Ausgleichsgeraden
Schiefer Wurf 1 14.02.2007
Eingebunden in den Sachzusammenhang einer Wurfaufgabe sollen die Schüler mit einer Parabelgleichung umgehen.
Das Sony Center 1 02.08.2006
Die Schülerinnen und Schüler sollen mit Hilfe eines ausführlichen Textes und einer Skizze zum Sony Center unterschiedliche Streckenlängen ermitteln. Dabei werden geometrische und algebraische Kenntnisse (Umfang und Flächen von zusammengesetzten geometrischen Formen) angewendet. Die Aufgabe wurde auch zur Vorbereitung auf Abschlussarbeiten eingesetzt.
Pralinen 1 19.03.2006
Die Wahrscheinlichkeit von Bernoulli-Ketten wird in einer anwendungsbezogenen Aufgabe berechnet. Zudem bietet ein Aufgabenteil eine offene Problemstellung
Multiple Choice 1 27.03.2006
In drei Aufgaben wird schrittweise durch die Veränderung einzelner Parameter zur Bernoulli-Formel hingeführt. (Einführung Binomialkoeffizient)
Mittelalterliche Burg 2 04.05.2005
Die Schülerinnen und Schüler sollen mit Hilfe eines ausführlichen Textes und einem anliegenden Lageplan die mathematischen Grundlagen eines fakultativen Kostenvoranschlages erstellen.
Auf der Autobahn 1 14.06.2005
Ausgangspunkt dieser Aufgabe ist die Beschreibung einer Realsituation mit Bezug auf physikalische Bewegungsabläufe.
Pizza Numero - die Qual der Wahl 1 07.03.2005
Die Schülerinnen und Schüler vergleichen verschiedene Pizza-Angebote mithilfe von Kreisberechnungen.
Der Tower 1 24.03.2005
Die Aufgabe zielt auf das Erkennen und bewusstes Einsetzen von mathematischen Problemlösestrategien zur Lösung einer exemplarischen Aufgabe aus dem Anwendungsbereich der Architektur und soll zur Förderung mathematischer Basiskompetenzen beitragen.
Umfangswinkel und Sehne 2 06.02.2007
Die Schülerinnen und Schüler lernen weitere Grundelemente (Kreise, Halbgeraden, Schnittpunkte, Fixieren eines Punktes) eines dynamischen Geometrieprogramms kennen. Dabei wiederholen sie implizit funktionale Zusammenhänge.
Umfangswinkel und Radius 2 06.02.2007
Die Schülerinnen und Schüler lernen weitere Grundelemente (Kreise, Halbgeraden, Schnittpunkte, Fixieren eines Punktes) eines dynamischen Geometrieprogramms kennen. Dabei wiederholen sie implizit funktionale Zusammenhänge.
Straßenbahn 1 14.02.2007
Durch das Erstellen eines grafischen Fahrplans wird herausgefunden, wie viele Bahnen (Kurse) man benötigt, um eine Bahnlinie bei einem festgelegten Minutentakt fahren zu lassen.
Rot gewinnt! 1 15.08.2006
Eine Aufgabe zum Thema Glücksräder mit Schwerpunkt auf das Argumentieren und Begründen
Mittelsenkrechte punktweise 2 03.06.2006
Die Schülerinnen und Schüler lernen einige Grundelemente eines dynamischen Geometrieprogramms kennen (Kompetenz Werkzeuggebrauch). Dabei erfahren sie eine wichtige Eigenschaft der Mittelsenkrechten.
Thaleskreis punktweise 2 03.06.2006
Die Schülerinnen und Schüler lernen einige Grundelemente eines dynamischen Geometrieprogramms kennen. Dabei lernen Sie die Aussage des Satzes des Thales bzw. des Umfangswinkelsatzes kennen.
Eine Thalesreihe 2 01.06.2005
Eine Reihe zum Satz des Thales, durch die das Verständnis für den Satz des Thales durch selbständige Aktivitäten der Lernenden gefördert wird.
Blumensträuße 1 05.06.2005
Eine Knobelaufgabe, wo die Lösung durch Aufstellung eines linearen Gleichungssystems gefunden und anschließende Längen-, Flächen- und Streckenberechnung sowie Prozentrechnung ergänzt werden soll.
Mittelsenkrechte und Winkelhalbierende 2 28.08.2005
Die Schülerinnen und Schüler finden mit Hilfe von zum Teil vorbereiteten Arbeitsblättern eines dynamischen Geometriesystems eine Vermutung und beweisen diese.
Würfelspiel 3 22.10.2004
Das Spiel mit den anschließenden Forschungsaufträgen bietet einen Einstieg in den Begriff 'Wahrscheinlichkeit'. Benutzt wird dabei die Gewinnerwartung.
Münzwurf 2 24.01.2005
Eine offene Aufgabe, die als Einführung in dem Umgang mit „zweistufigen“ Ereignissen verwendet werden kann.
Differenz trifft 1 24.01.2005
Mit Hilfe der Aufgabe wird die Wahrscheinlichkeit für unterschiedliche Augendifferenzen beim Würfeln mit 2 Würfeln untersucht. Entscheidend ist, dass die Wahrscheinlichkeiten nicht gleich sind.
Augensumme 1 24.01.2005
Für das Würfeln mit zwei Würfeln werden die beiden möglichen Fragestellungen „Augensumme gegeben, Wahrscheinlichkeit gesucht“ und „Wahrscheinlichkeit gegeben, Augensumme gesucht“ behandelt.
Fehler bei Wer wird Millionär 1 11.03.2005
Ausgehend von einer nicht eindeutig lösbaren Frage in der Quizshow „Wer wird Millionär?“ geht es in dieser Aufgabe um die Betrachtung von Verwandtschaftsbeziehungen bei Vierecken, die in ein Definitionssystem für Vierecke münden kann.
Bau eines Floßes 1 30.03.2005
Die Schülerinnen und Schüler sollen aus vorgegebenen Materialien ein Floß bauen, das sie trägt.
Lotto-Logo 1 07.03.2005
Die Schülerinnen und Schüler beschreiben und konstruieren das Lotto-Logo und ermitteln den Farbbedarf für die einzelnen Elemente.